1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Lebendiger Adventskalender gestartet

Lebendiger Adventskalender gestartet

Seit Jahren gibt es in der Adventszeit in Zweibrücken den "Lebendigen Adventskalender ". Institutionen oder Privatleute schmücken ein Fenster weihnachtlich, davor wird gesungen, es werden Geschichten erzählt oder vorgelesen und natürlich gibt es Glühwein und Gebäck. Jeder kann kommen und mitmachen. "Wir wollen ein paar Minuten innehalten, Ruhe suchen im Stress des Alltags", sagt Winfried Hoffmann, Leiter der Einrichtung "Caritas-Förderzentrum in der Siebenpfeifferstraße 4, in dem jetzt das erste Fenster geöffnet wurde. Wegen der beeinträchtigten Menschen war das Fenster sozusagen nach innen geöffnet. Gut 40 Teilnehmer saßen im Kreis, erzählten, sangen, bekamen für "Zehn besinnliche Minuten im Advent" Tee, eine Kerze, ein Schokoladenherz, in einer kleinen Tüte, die sie mit nach Hause nehmen konnten. Kathrin Buchmann las eine Geschichte vor. "Begegnung mit spirituellen Inhalten", betonte der Leiter. Oder einer Sehnsucht nachgeben. "Und dass Weihnachten als Stern in der Finsternis leuchtet."

Zum Thema:

Auf einen BlickDie nächsten Adventsfenster: Morgen, 18 Uhr, Mennonitengemeinde, Bitscherstraße 75. Montag, 8. Dezember, 18 Uhr, Familie Rottmann, Oselbachstraße 110. Dienstag, 9. Dezember 18 Uhr, Krankenpflegeschule Nardini-Klinikum, Kaiserstraße 14. fro