1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Last-Minute-Reisen sind überholt

Last-Minute-Reisen sind überholt

Zweibrücken. Einfach die Badehose in den Koffer packen und mal eben günstig in die Sonne fliegen - ein Traum, der sich in den letzten Jahren per Last-Minute-Buchung schnell verwirklichen ließ

Zweibrücken. Einfach die Badehose in den Koffer packen und mal eben günstig in die Sonne fliegen - ein Traum, der sich in den letzten Jahren per Last-Minute-Buchung schnell verwirklichen ließ. Wer allerdings gerade davon träumt und die eben erst begonnen Osterferien spontan für einen entspannenden Urlaub nutzen will, hat schlechte Karten; denn Last-Minute ist out! Zwar würden sich viele Zweibrücker gerne noch schnell ins Warme absetzen, doch es mangelt an Angeboten."Viele möchten nach Ägypten, auf die Kanaren oder in die Türkei", berichtet Daniela Faber vom First Reisebüro in Zweibrücken, "aber Ägypten war schon vor Monaten ausgebucht, und ansonsten sind nur noch wenige Plätze frei". Das Interesse an Last-Minute-Reisen ist also groß unter den Zweibrückern, wie gestern mehrere Reisebüros bestätigten. Doch es mangelt an günstigen und freien Angeboten, denn die Kapazitäten der Reiseunternehmen sind bereits ausgereizt. Besonders für die Kanaren, ein beliebtes Reiseziel in den Osterferien, sind kaum noch Flüge zu haben. "Die Nachfrage ist groß, die Hotels sind frei, aber wir haben einfach keine Flüge mehr", bestätigt Andrea Gerlach vom Reisebüro Schmid in Zweibrücken. Denn viele Fluggesellschaften strichen in letzter Zeit bedingt durch die Finanzkrise mehrere Flüge. "Eine Tatsache, die sich auch in Zweibrücken spürbar machen wird", klagt Petra Baier vom Tui Reise Center Zweibrücken. So fällt ab Sommer beispielsweise der Flug Zweibrücken-Teneriffa weg. Dabei ist die Vulkaninsel auf den Kanaren vor allem im Frühjahr ein beliebtes Urlaubsziel der Zweibrücker. Für die, die es "Hauptsache warm" mögen, gibt es allenfalls noch einige schöne Angebote für Mallorca, egal ob Cluburlaub oder Erlebnisradtour.

Des Weiteren sind verschiedene Städtereisen in Deutschland und Österreich möglich. "Städtereisen waren in diesem Frühjahr sehr gefragt, vor allem Kurztrips mit dem Flugzeug von Zweibrücken nach Berlin", berichtet Baier. Arno Lehnen, Leiter des Tui Reisecenters in Zweibrücken, erklärt: "Bei den Veranstaltern ist eine eindeutige Trendwende weg von den Last-Minute-Angeboten erkennbar. Für die Unternehmen besteht ja immer ein gewisses Risiko, wenn sie Hotelzimmer so lange belegt halten, ohne letztendlich zu wissen, ob sie am Ende die Kosten wieder reinbekommen." Das neue Motto im Reisegeschäft lautet daher: Der frühe Vogel fängt den Wurm! Anstatt mit Last-Minute-Angeboten wird nun mit Frühbucherrabatten geworben. Ein halbes Jahr Vorlauf bei der Urlaubsplanung ist daher sehr zu empfehlen, wenn man ein günstiges Angebot ergattern möchte. Wer sich also an Weihnachten in der Sonne räkeln möchte, sollte besser jetzt schon buchen. "Die Nachfrage ist da und die Hotels sind frei, aber wir haben einfach keine freien Flüge."

Andrea Gerlach