Langfinger klauen Sandsteine

Langfinger klauen Sandsteine Zweibrücken. Eine größere Anzahl vom Sandsteinen haben unbekannte Täter von einer Baustelle in der 22er Straße gestohlen. Wie die Polizei gestern mitteilte, waren über einen längeren Zeitraum immer wieder einige der auf Paletten gelagerten Steine verschwunden. Der durch die Diebstähle bisher entstandene Schaden konnte noch nicht beziffert werden

Langfinger klauen SandsteineZweibrücken. Eine größere Anzahl vom Sandsteinen haben unbekannte Täter von einer Baustelle in der 22er Straße gestohlen. Wie die Polizei gestern mitteilte, waren über einen längeren Zeitraum immer wieder einige der auf Paletten gelagerten Steine verschwunden. Der durch die Diebstähle bisher entstandene Schaden konnte noch nicht beziffert werden. redHinweise an die Polizeiinspektion Zweibrücken, Tel. (0 63 32) 97 60.Geparkter Wagen beschädigtZweibrücken. Zwischen Sonntagnachmittag und Sonntagabend ist in der Wiener Straße ein geparktes Auto beschädigt worden. Nach Polizeiangaben entstand der Unfall beim Ausparken. Der Schaden liegt bei etwa 500 Euro. redDietrichingen zeigt seine SchokoladenseitenDietrichingen. In unserer Serie "Ich lebe gern in" präsentiert heute das idyllische Dietrichingen seine Vorzüge: In erster Linie sind das die Nähe zur Natur, etwa in Gestalt des Naturschutzgebietes Monbijou, und die intakte Gemeinschaft der Bürger, die auch Neubürger mit offenen Armen empfangen. > Seiten 16, 17VereineReservisten halten Kameradschaft hochZweibrücken. 162 Mitglieder zählt derzeit die Zweibrücker Reservistenkameradschaft. Die Mitglieder der Vereinigung, die sich seit einiger Zeit im alten Stellwerk treffen, weil ihr Heim in der Niederauerbach-Kaserne von der Bundeswehr genutzt wird, kümmern sich unter anderem um die Kriegsgräber auf dem Friedhof in Großsteinhausen. > Seite 19Jugend"Jugend forscht" geht in neue RundeZweibrücken. Auch Zweibrücker Schüler sind zur Teilnahme am Wettbewerb "Jugend forscht" aufgefordert. Das Motto lautet in diesem Jahr "Entdecke neue Welten". Innerhalb dieses thematischen Rahmens können Schüler und Azubis bis zum Alter von 21 Jahren ihren Forschungs-Ideen freien Lauf lassen. Zu gewinnen gibt es Geld-, Sach- und Sonderpreise. > Seite 20Campus-NachrichtenVerständnis für Kritik am Bachelor-AbschlussZweibrücken. Die Einführung des Bachelor-Abschlusses an deutschen Hochschulen war zwar ein Schritt in Richtung internationale Vergleichbarkeit von Abschlüssen - perfekt ist das neue System jedoch keinesfalls, findet der Zweibrücker Hochschullehrer Jörg Hettel. Im Merkur-Interview spricht er über die Vor- und Nachteile des in Deutschland noch recht jungen Abschlusses und nimmt zur Kritik der Studierenden am neuen System Stellung. > Seite 21