1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Landeshengstparade am Sonntag im Landgestüt Zweibrücken

Landeshengstparade am Sonntag im Landgestüt Zweibrücken

„Neue Männer braucht das Land!“ Das gilt auch für die Pferdezucht. Deshalb haben renommierte Hengststationen im ganzen Land ihre Bestände um junge Vererber ergänzt. Über 30 davon zeigen sich am Sonntag in Zweibrücken

Der Sonntag steht in Zweibrücken ganz im Zeichen des Pferdes. Um 11.30 Uhr öffnet das Landgestüt seine Pforten zur Landeshengstparade. Anschließend, ab 14 Uhr, lädt der Rennverein zu spannenden Wettrennen auf die benachbarte Rennwiese. Unter dem Motto "einmal bezahlen, zweimal genießen", gilt hier auch das Ticket der Hengstparade als Eintrittskarte.

Geht es auf der Rennwiese um Tempo, wird mitgefiebert in der Hoffnung auf einen Wettsieg, stehen bei der Hengstpräsentation Charisma und Ausstrahlung, Dressur- und Springpotenzial sowie die Gene im Mittelpunkt. Hoch angesagt ist deshalb zum Beispiel der Landbeschäler Camargo, vorgestellt von dem Bundenacher Andreas Rubly. Die Mutter des Springhengstes, die Stute Fit-for-Fun, konnte im Januar mit ihrer Reiterin Luciana Diniz (Portugal) den großen Preis von Basel gewinnen, eine der international anspruchsvollsten Springprüfungen.

Über 30 Warmbluthengste vom Junghengst bis zum Spitzenvererber zeigen sich ihrem Publikum. Neben den bewährten Spitzenhengsten präsentieren die Gestüte und Hengsthalter aus Rheinland-Pfalz-Saar und Luxemburg ihre jungen Champions und Nachwuchs-Hoffnungen in stimmungsvollen und informativen Schaubildern. Als angesagte Dressurvererber zeigt das Landgestüt Zweibrücken den renommierten Prämienhengst Stockholm sowie die beiden Trakehner, den fünfjährigen Marseille sowie Insterburg, der sich 2009 als bester Trakehner-Dressurhengst der Welt profilierte.

"Neue Männer braucht das Land!" Das gilt auch für die Pferdezucht . Deshalb haben renommierte Hengststationen im ganzen Land ihre Bestände um junge, moderne Vererber ergänzt. Im Landgestüt selbst ist mit dem vierjährigen Coba aus der Zucht der Familie Scheffeln aus Westwald der Springsieger der Hengstleistungsprüfung 2014 aufgestellt. Auch die Sportpferdezucht Galmbacher unter Chefbereiterin Katja Galmbacher, gebürtig in Kaiserslautern, sowie die bekannte Zuchtstation Kohn (Vierherrenborn ), versprechen hoch interessante Neugzugänge. Mit Spannung erwartet wird der Auftritt der Junghengste, die 2014/2015 gekört wurden und mit ihren Talenten und ihrer Persönlichkeit die Herzen der Züchter für sich gewinnen wollen.

landgestuet-zweibruecken.de