1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Tagung des Zweckverbands Zef: Lackiererei Buch will ihren Betrieb erweitern

Tagung des Zweckverbands Zef : Lackiererei Buch will ihren Betrieb erweitern

(nob) Die Lackiererei Buch auf dem Zweibrücker Flugplatzgelände möchte ihr Betriebsgelände erweitern. Dafür ist eine Änderung des Bebauungsplanes nötig. Der Zef (Zweckverband Entwicklungsgebiet Flugplatz Zweibrücken) – erstmals unter der Leitung der neuen Vorsteherin Susanne Ganster – hat dafür gestern Abend das entsprechende Verfahren einstimmig eingeleitet. Nach Angaben das Völklinger Büros Agsta muss für die Erweiterung der Industriefläche ein Wald mit einer Fläche von einem halben Hektar gerodet werden. Dafür werde als Ausgleich in etwa einem Kilometer Entfernung ein so genanntes Waldrefugium in gleicher Größe geschaffen. Dieses sei dann in einem Vertrag zwischen dem Unternehmen Buch und der Ortsgemeinde Mauschbach so festgelegt. Es handele sich um eine Brachfläche in der Nähe des Naturschutzgebietes Monbijou, die nach dieser Aufwertung nicht verändert werden dürfe.

(nob) Die Lackiererei Buch auf dem Zweibrücker Flugplatzgelände möchte ihr Betriebsgelände erweitern. Dafür ist eine Änderung des Bebauungsplanes nötig. Der Zef (Zweckverband Entwicklungsgebiet Flugplatz Zweibrücken) – erstmals unter der Leitung der neuen Vorsteherin Susanne Ganster – hat dafür gestern Abend das entsprechende Verfahren einstimmig eingeleitet. Nach Angaben das Völklinger Büros Agsta muss für die Erweiterung der Industriefläche ein Wald mit einer Fläche von einem halben Hektar gerodet werden. Dafür werde als Ausgleich in etwa einem Kilometer Entfernung ein so genanntes Waldrefugium in gleicher Größe geschaffen. Dieses sei dann in einem Vertrag zwischen dem Unternehmen Buch und der Ortsgemeinde Mauschbach so festgelegt. Es handele sich um eine Brachfläche in der Nähe des Naturschutzgebietes Monbijou, die nach dieser Aufwertung nicht verändert werden dürfe.

Die Mitglieder des Zef waren sich auch einig, den Entwurf des Planungsbüros Agsta anzunehmen und die Öffentlichkeit sowie Behörden frühzeitig zu beteiligen. Bei seiner nächsten Tagung am 15 Januar soll dann der Verband über die Auslegung der Änderung beschließen. Im Zuge der Änderung wird auch der Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land geändert.