Stadt-Tourismus : Die Kutsche ist wieder unterwegs

Die Zweibrücker Händlervereinigung Gemeinsamhandel e. V. hat die historischen Stadtführungen mit Pferd und Kutsche nach der Corona-Pause wieder aufgenommen. In Zusammenarbeit mit dem Förderverein Moderner Fünfkampf e. V. und Edeka Ernst und „unter strenger Beachtung der gelockerten Corona-Kontaktregeln“, wie der Kutscher und Kurier des Herzogs Werner Euskirchen schreibt.

Den auswärtigen Gästen wurde insbesondere das Thema des in Zweibrücken ausgefallenen Kultursommers Rheinland-Pfalz mit dem Schwerpunkt Schweden und seinen besonderen Beziehungen zum Herzogtum Zweibrücken vermittelt. Wer sich für eine Führung interessiert, kann sich per Email unter eusfam.zw@t-online.de melden. red/Foto: Martin Leshchuk