1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Drucker und Fußballer: Kurt Werle feiert 80. Geburtstag

Drucker und Fußballer : Kurt Werle feiert 80. Geburtstag

Der Traum vom Erlebnis-Druckmuseum bleibt.

Einige Druckmaschinen und ein Setzkasten mit Schrifttypen sind im Behördenzentrum Maxstraße ausgestellt. Theoretische Einblicke in die schwarze Kunst gewährt Kurt Werle bei Vorträgen im Gebäude des ehemaligen Merkur-Druck an der Luitpoldstraße. Dabei träumt der „Jünger Gutenbergs“, wie er sich selbst bezeichnet, weiter von einem Erlebnis-Druckmuseum, in dem die Besucher das Schriftsetzerhandwerk erleben können. „Ich hoffe, dass der neue Oberbürgermeister Marold Wosnitza das Museum in sein Tourismus-Konzept aufnimmt“, sagt er.

Das wäre „ein schönes Geschenk“ zu seinem 80. Geburtstag, den Kurt Werle an diesem Freitag mit seiner Ehefrau, den beiden Kindern und der Enkeltochter Laura feiert.

Der Setzkasten hat Werle fast sein ganzes Leben begleitet. 1953 begann der Jubilar in der Druckerei Wilms eine Schriftsetzerlehre. 1983 gründete Werle den eigenen Betrieb Merkur-Druck, den er bis 1999 leitete. Und auch nach Ende des Arbeitslebens vermittelte er an dem Setzkasten mit den vielen Schrifttypen und den Druckmaschinen jungen Menschen in Theorie und Praxis die Bedeutung der schwarzen Kunst.

Neben dem Setzkasten war das runde Leder ein ständiger Begleiter Werles. Bereits als Achtjähriger spielte er beim SV Bubenhausen, einem Vorläuferverein des TSC Zweibrücken, Fußball. In den 1960er und 1970er Jahren war Werle Vertragsspieler beim TSC. Von 1963 bis 1966 in der Regionalliga Südwest, der damals zweithöchsten deutschen Liga.

Heute verfolgt und kommentiert Werle die Spiele mit alten Weggefährten am Wattweiler Berg. Aber auch auf anderen Fußballplätzen ist er ein gern gesehner Gast.

Als Werle den Fußball-Weltmeister Werner Kohlmeyer in Gonsenheim als Platzwart sah, fragte er sich: „Was passiert mit unseren lokalen Fußballgrößen?“ Deshalb gründete Werle 1986 den Zweibrücker Fußball-Seniorenclub. In den 1960er und 1970er Jahren war Werle ein Jahrzehnt stellvertretender Vorsitzender der Unabhängigen Wähler, des Vorläufers der FWG.