Kribbeln, Brennen, taube Füße?

Gute Nachrichten für alle Menschen, die unter Polyneuropathien leiden. Vom 15.02. bis 20.02. findet in der Rats-Apotheke in Zweibrücken, Poststraße 5, eine einwöchige Kennenlernaktion zur innovativen Hochtontherapie statt. Kribbeln, Brennen und taube Füße: Jeder, der mit krankheitsbedingten Nervenschädigungen zu kämpfen hat, kennt diese Beschwerden. Erst noch ein schleichender Prozess vorrangig in Füßen und Beinen, kann sich die Erkrankung ohne wirksame Behandlung bald zu einem chronischen Leiden ausweiten. Doch Menschen, die mit Polyneuropathie zu kämpfen haben, können aufatmen, denn die moderne Hochtontherapie ermöglicht auch ihnen eine schmerzfreie Zukunft. Elektrische Impulse fördern Stoffwechsel und regenerieren

Gute Nachrichten für alle Menschen, die unter Polyneuropathien leiden. Vom 15.02. bis 20.02. findet in der Rats-Apotheke in Zweibrücken, Poststraße 5, eine einwöchige Kennenlernaktion zur innovativen Hochtontherapie statt.

Kribbeln, Brennen und taube Füße: Jeder, der mit krankheitsbedingten Nervenschädigungen zu kämpfen hat, kennt diese Beschwerden.

Erst noch ein schleichender Prozess vorrangig in Füßen und Beinen, kann sich die Erkrankung ohne wirksame Behandlung bald zu einem chronischen Leiden ausweiten. Doch Menschen, die mit Polyneuropathie zu kämpfen haben, können aufatmen, denn die moderne Hochtontherapie ermöglicht auch ihnen eine schmerzfreie Zukunft.

Elektrische Impulse fördern Stoffwechsel und regenerieren



Die so genannte HTEMS® nutzt als Weiterentwicklung der klassischen Elektro- bzw. Reizstromtherapie die vielfältige Wirkung elektrischer Impulse. Das Wirkprinzip der Hochtontherapie beruht auf dem gezielten Einsatz von Bioelektrizität und Biochemie, was einer stark erhöhten Stoffwechselförderung und nachweislich entscheidend zur Zell-Regeneration beiträgt.

Dabei bietet das patentierte Behandlungsverfahren eine nebenwirkungsfreie Alternative zu physikalischen und medikamentösen Behandlungen. Die HTEMS® lässt sich völlig unkompliziert und bequem zu Hause anwenden. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass bei regelmäßigen Anwendungen mit dem benutzer-freundlichen Patientengerät sich die Schmerzen um ein Vielfaches verringern. Bei den durchgeführten Studien waren ca. 70 % der 600 behandelten Patienten schmerzfrei oder konnten eine enorme Schmerzlinderung feststellen. Lebensfreude und Vitalität kehrten zurück.

Therapiegerät bequem zu Hause testen

Seien Sie aktiv und informieren sich während der Aktionstage in der Apotheke über das Heimgerät HiToP®191 und werden Sie beschwerdefrei! Testen Sie das Heimgerät HiToP®191 bequem zu Hause. Bei Erfolg können Sie das Gerät selbstverständlich erwerben.

Übrigens: Sie können sich auch über die Aktionswoche hinaus in der Rats-Apotheke Zweibrücken über das HiToP®191 informieren. Das Team berät Sie gerne über die nebenwirkungsfreie Behandlung zur dauerhaften Linderung Ihrer Beschwerden.