1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kreis schreibt Stelle des Beigeordneten nicht aus

Kreis schreibt Stelle des Beigeordneten nicht aus

Ende September scheidet der hauptamtliche Beigeordnete des Landkreises Südwestpfalz , Ernst Hügel (SPD ), aus dem Amt aus. Spätestens drei Monate vor Ablauf muss der Kreistag die Nachfolgerin oder den Nachfolger wählen.

Dabei kann der Kreistag mit zwei Drittel der Stimmen beschließen, die Stelle nicht auszuschreiben. "Die FDP gehört wie die FWG und die Grünen nicht der Regierungskoalition an, aber wir sollten den Kopf einschalten und auf eine Ausschreibung, die Geld kostet, verzichten", begründete Reiner Hohn (FDP ). Dem schloss sich die Mehrheit des Kreistags an. Lediglich von den Grünen gab es zwei Gegenstimmen, dazu gab es drei Enthaltungen aus den Reihen der Grünen und der FWG. Hohn zeigte sich zuversichtlich, dass die SPD einen guten Kandidaten vorschlagen werde. Die SPD stellt seit Jahrzehnten den Vertreter des Landrats Hans Jörg Duppré (CDU ). In der nächsten Kreistagssitzung im Juni wird dann über den oder die Vorschläge abgestimmt. Hügel ließ sich auf Nachfrage nicht entlocken, wen die SPD als sein Nachfolger vorschlagen werde.