Kreatives Lernen mit Ton

Das Arbeiten mit Ton stand kürzlich auf dem Lehrplan bei der Jugendkunstschule. Getöpfert wurden kleine Tiere oder Vasen. Die Kinder waren mit Feuereifer dabei. Auch das Herumtoben kam in dem großen Atelier nicht zu kurz.

Zehn Kinder und drei Erwachsene besuchten kürzlich in der Jugendkunstschule den Kurs "Kreatives Lernen mit Ton".

An jeweils zwei Samstagnachmittagen von 13 bis 17 Uhr wird mit Ton geformt, Figuren, die sich jeder nach Lust und Laune ausdenken kann. In der Osterzeit wurde natürlich Österliches umgesetzt. Osterhasen zum Beispiel, Ostereier, Blumensträuße und anderes. Die Erwachsenen sind fleißig am Arbeiten, die Kinder auch, aber eben nicht so stetig: Ab und zu müssen sie hin und her rennen. Der Bewegungsdrang bricht sich Bahn.

Dazu bietet der große Atelierraum reichlich Platz: Niemand muss "Platz da!" rufen. Danach kehrt wieder Ruhe ein und Kursleiterin Iris Conrad kann ihren Schülern unter die Arme greifen.

Nachdem die Objekte fertig geformt sind, werden sie gebrannt. Nach dem Brennen treffen sich alle Teilnehmer noch einmal zur farbigen Ausgestaltung der Figuren. Danach erfolgt der zweite, letzte Brand. Adrian ist acht Jahre alt. Er kommt mit seiner Mutter aus Waldhouse in Frankreich angefahren, zur Schule geht er im nahen Hornbach. "Bis zu uns hier in Frankreich dringen keine Nachrichten von irgendwelchen Veranstaltungen aus Deutschland", erzählt sie, "Mailo aus Contwig, der Freund von Adrian, hat uns daraufhin angesprochen und uns animiert herzukommen. "Ich find's prima hier", meint Adrian, "Ich mach hier gerade eine Vase". Adrian ist achteinhalb Jahre. Mit dabei ist auch Leyla. "Ich bin schon bald zwei Jahre hier bei den verschiedensten Kursen in der Jugendkunstschule. Bei Peter und der Wolf war ich ein Wolf". Im Vordergrund dieses Kurses steht der spielerische Umgang mit dem leicht formbaren Material Ton. Ihrem Alter entsprechend lernen die Kinder keramische Techniken und Möglichkeiten der Oberflächengestaltung kennen.

Wer sich fragt, wie kann ich meine Werke im Internet präsentieren, kann den Kurs "Neue Medien" belegen. Ohne Computer läuft doch heutzutage gar nichts; da nicken die Kinder eifrig.

Neue Kurse in der Jugendkunstschule: Aquarellmalerei für Kinder ab fünf Jahren, Start am 23. April, 15 bis 17 Uhr; Neue Medien - die eigenen Werke im Internet präsentieren, Start am 2. Mai, 14 bis 17 Uhr. Anmeldung: Telefon (0 63 32) 5 66 99 88 oder über die Homepage: jukuschu-zw.de