1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Konzerte in Zweibrücken mit Marusha und Linus

Konzertvorschau : Marusha legt auf, Linus 4.0 rocken

(ca) Für Zweibrücker Musikfans steht ein abwechslungsreiches Wochenende an. Gerade am Samstag hat man die Qual der Wahl, stehen doch Punk, Hardrock oder Techno zur Auswahl. Den Anfang macht wie gewohnt bereits am heutigen Donnerstag das Irish Pub „The Lucky Pint“.

Nicht zum ersten Mal im „Lucky Pint“ zu Gast ist Singer/Songwriter Memphis aus Saarbrücken. Der Musiker unterhält sein Publikum mit Rock, Folk und Pop. Dabei stehen neben Coversongs auch eigene Stücke auf der Setlist. Los geht es um 20 Uhr, der Eintritt ist frei.

Eine dreifache Ladung Punkrock gibt es am Samstag ab 20 Uhr im Erdgeschoss des Gasthaus Sutter auf die Ohren. Headliner des Abends ist die französische Band Contwig, die sich tatsächlich nach dem Zweibrücker Nachbarort benannt hat und Hardcore-Punk spielt. Außerdem mit dabei sind Revolution Inc. aus Idar-Oberstein Barrie Hard & Friends aus Zweibrücken. Der Eintritt beträgt fünf Euro, zudem gibt es Getränkespecials und im Anschluss eine After-Show-Party im Gasthaus.

Nur wenige hundert Meter weiter spielt im Route 66 die Zweibrücker Band Linus 4.0. Zusammen mit Gastsängerin Stefanie Empel präsentiert das Quartett einen Mix aus Classic-, Hard-, Blues- und Poprock. Los geht es hier um 20 Uhr, der Eintritt beträgt acht Euro.

Eine Ikone der 90er ist, ebenfalls am Samstag, in der ACH Eventhalle auf dem Flugplatz zu Gast. Die Djane Marusha wurde 1994 mit ihrem Remix des Songs „Somewhere over the rainbow“ und dem dazugehörigen Album „Raveland“ zum Star und war prägend für die Techno-Kultur der 90er Jahre. Nun kommt sie nach Zweibrücken und will das Publikum zum Tanzen bringen. Als Support sind die lokalen DJs Chris van Neu, Bazeball und Schreck mit am Start. Einlass ist hier ab 21 Uhr, der Eintritt beträgt zehn Euro.