1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kläffender Hund beißt Jugendliche in Zweibrücken

Auf Feldweg zum Zweibrücker Mühltalerhof : Angeleinter Hund beißt 15-jährige Fahrradfahrerin

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Hinweise auf die Hundehalter.

Einer 15-jährigen Radfahrerin, die am Sonntag gegen 20.45 Uhr auf dem Feldweg zum Zweibrücker Mühltalerhof unterwegs war, kamen zu Fuß ein Frau und ein Mann mit drei kleinen weißen Hunden entgegen.

Da einer der Hunde beim Annähern der Radfahrerin permanent bellte, stieg die 15-Jährige vom Fahrrad ab, um gefahrlos passieren zu können. Beim Vorbeigehen biss der bellende Hund (der im Gegensatz zu den beiden anderen angeleint war) dem Mädchen ins Schienbein, so dass es eine etwa zwei Zentimeter große Fleischwunde davontrug.

Der Mann reichte dem Mädchen ein Papiertaschentuch, um die blutende Wunde notdürftig zu versorgen und bot ihm als Entschädigung einen Geldbetrag an. Als er aber bemerkte, dass er keine Geldbörse mitführte, entfernte er sich mit der Frau und den drei Hunden in Richtung Zweibrücken-Ixheim. Seinen Namen hinterließ er nicht, wie die Polizei weiter mitteilt.

Die beiden Personen mit den Hunden werden wie folgt beschrieben. Frau: zwischen 60 und 70 Jahre alt, schulterlange blonde Haare, trug ein Blümchenkleid Mann: zwischen 60 und 70 Jahre alt, wurde von der Frau „Hans“ oder „Heinz“ genannt. Die Rasse der Hunde ist nicht bekannt.

Bürger-Hinweise erbeten: Da die Personen im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen nicht mehr zu finden waren, bittet die Polizeiinspektion Zweibrücken unter Tel. (0 63 32) 97 60 oder E-Mail pizweibruecken@polizei.rlp.de die Bevölkerung um Hinweise zu den beiden Personen.