1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Behinderungen im Straßenverkehr: Kino-Kreisel wird ab Montag gebaut

Behinderungen im Straßenverkehr : Kino-Kreisel wird ab Montag gebaut

Drei Monate lang wird der Bereich Lanz- und Gottlieb-Daimler-Straße voll gesperrt. In Niederauerbach sorgt die Kerb dieses Wochenende für Verkehrsbehinderungen.

Auf neue Baustellen und Behinderungen müssen sich die Autofahrer in den nächsten Tagen und Wochen in Zweibrücken einstellen. Gerade eine Fahrt durch Bubenhausen dürfte ab Montag für viele zur Geduldsprobe werden. Dann starten dort die Arbeiten für den „Kino-Kreisel“ an der Einmündung der Lanzstraße in die Gottlieb-Daimler-Straße. Während der rund dreimonatigen Bauzeit wird dieser Bereich für den Verkehr voll gesperrt. „Wenn alles glatt läuft, sollten die Arbeiten bis Ende November über die Bühne gegangen sein“, erklärt Stadtsprecher Heinz Braun. „Aber wie bei allem, das im Freien durchgeführt wird, sind wir auch vom Wetter abhängig.“ Einige Regentage seien aber im Plan einkalkuliert, hatte UBZ-Abteilungsleiter Steffen Mannschatz schon vor einem Monat versichert.

Durch den Bau des Kreisverkehrs ist die Lanzstraße von der Friedrich-Ebert-Straße her von Montag an nur bis zum Unteren Hornbachstaden frei, eine Ein- oder Ausfahrt unter die Brücke durch in die Gottlieb-Daimler-Straße ist dann nicht mehr möglich.

Die Gottlieb-Daimler-Straße kann während der dreimonatigen Bauphase nicht komplett durchfahren werden. Wer also aus der Innenstadt kommend in Richtung Bubenhausen unterwegs ist, für den ist spätestens an der Globus-Tankstelle Endstation. Der Kreisel an den Fachmärkten ist von der Baustelle nicht betroffen. Der Globus-Baumarkt und Möbel Martin in der Wilkstraße können über die Autobahn und aus Richtung Ernstweiler kommend über die Lanzbrücke angefahren werden. Für Kinobesucher, die zum Cinema Europa möchten, wird im Kreisel an den Fachmärkten eine provisorische Zufahrt zum Parkplatz eingerichtet, teilt die Stadtverwaltung mit.

Mit rund 581 000 Euro (ursprünglich waren 493 000 Euro kalkuliert worden) sind die Arbeiten an der Großbaustelle veranschlagt. Bis endlich grünes Licht für das Projekt gegeben werden konnte, war es allerdings ein langer Weg. Bereits 2007 hatte die Rosenstadt beim LBM (Landesbetrieb Mobilität) einen Förderantrag für das Großprojekt gestellt. Aber erst im Dezember 2016, fast zehn Jahre später, wurde der Kino-Kreisel schließlich vom rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium als notwendig eingestuft und einen Zuschuss in Höhe von 258 700 Euro zugesagt (wir berichteten). Der neue vierarmige Kreisel soll einen Durchmesser von 36 Metern haben und den Verkehr auf der Lanzstraße entlasten. Hier haben sich gerade zu den Stoßzeiten gegen 17 Uhr oft lange Staus gebildet. Zwei Arme führen künftig zur Gottlieb-Daimler-Straße, einer zur Lanzstraße und einer zum Kino. Der Kreisel ist für den Schwerlastverkehr überfahrbar. „Deshalb wird er auch nicht bepflanzt“, erklärt Mannschatz.

Auch Buspassagiere sind vom Bau des Kino-Kreisels betroffen. Die Zweibrücker Verkehrsgesellschaft (VGZ) hat einige Änderungen an ihren Fahrplänen vornehmen müssen. So kann die Endhaltestelle Wolfsloch aufgrund der Vollsperrung der Gottlieb-Daimler-Straße nicht angefahren werden. Die Linie 229 fährt daher an den Wochenenden ab der Haltestelle Europaring über die Bismarckstraße zum Bubenhauser Kreisel, dann über den Unteren Hornbachstaden zur Haltestelle Sturzenhofstraße. Danach folgt der Bus der regulären Strecke zum Busbahnhof. Die Haltestellen Wörschweiler Straße, Einöder Straße und Wolfsloch werden Samstag ab 14 Uhr und Sonntag nicht angefahren. Die Verkehrsgesellschaft weist darauf hin, dass während der Bauzeit dennoch mit Verspätungen und Behinderungen zu rechnen ist.

Schon dieses Wochenende gibt es Beeinträchtigungen im Straßenverkehr in Niederauerbach. „Schuld“ ist die Kerb, die von Samstag bis Dienstag gefeiert wird. Auf der Sickingerhöhstraße wird am Samstagabend ab 21 Uhr für rund eine Viertelstunde das alljährliche Kerbfeuerwerk abgebrannt. Daher wird die Straße kurzzeitig zwischen der Pirmasenser Straße und der Carl-Pöhlmann-Straße voll gesperrt, wie die Stadtverwaltung mitteilt.