1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kindertagesstätte Weizenkorn in Niederauerbach

Kindertagesstätte Weizenkorn in Niederauerbach : Corona zum Trotz: Schöne Ideen zu Sankt Martin in der protestantischen Kita Weizenkorn

„Lichterkinder auf dieser Erde leuchten wie Sterne am Himmelszelt…“ – Wo aus den Weizenkörnchen Lichterkinder werden.

(red/cms) Erst 2019 hatte der Sankt-Martins-Umzug der Kindertagesstätte Weizenkorn in Niederauerbach mit einem neuen Konzept überrascht. Die neue Streckenführung hinauf zum Spielplatz mit Polizeibegleitung, kleinen Gesangspausen und Abschluss auf dem Schulhof der Grundschule gefielen Eltern und Kindern gleichermaßen. Doch auch wenn dieses Jahr kein traditioneller Martinsumzug stattfinden konnte, so war das Handeln des heiligen Sankt Martin, in dem es vor allem um Nächstenliebe geht, ein großes Thema in der Einrichtung.

Da schon relativ früh klar war, dass sich das Martinsfest nicht wie bisher im großen Rahmen feiern lassen würde, hatten sich die Erzieherinnen im Vorfeld viele Gedanken gemacht.

Im Stuhlkreis planten sie mit den Kindern gruppenindividuell, wie das Martinsfest 2020 stattfinden könnte. „Aus einem Bilderbuch lasen wir zunächst die traditionelle Martinslegende in Form eines Bilderbuches vor. Mit dem Kamishibai, einem Erzähltheater in Papierform, betrachteten wir die Geschichte aus einer anderen Perspektive“, erklärt Kita-Leitern Sieglinde Geßner Mlinaric. Selbstverständlich wurden auch Laternen gebastelt und Bilder mit den unterschiedlichsten Techniken gemalt.

In einer so genannten Legegeschichte, bei der alle Kinder aktiv beteiligt waren und die Szenerie mit eigenen Händen nachbauten, wurde die Martinslegende gespielt. Auch konnten sich die Kinder verkleiden und in die Rollen des Bettlers und St. Martin schlüpfen.

Und wie es im Liedtext Lichterkinder heißt „...so wie St. Martin schenken sie Freude in alle Herzen auf dieser Welt“ überlegten sich die Kinder, wie auch sie Helfer werden und anderen Menschen Lichter in ihre Gesichter zaubern können.

Höhepunkt war schließlich die jeweils gruppeninterne Martinsfeier. Hier fanden zum Beispiel im abgedunkelten Raum oder beim Spaziergang über den Sechsmorgen die selbstgebastelten Laternen ihren Einsatz. Martinslieder wurden bei offenem Fenster gesungen und eine selbstgebackene übergroße Martinsbrezel aus der Vollwertküche der Kita Weizenkorn geteilt.

Und auch wenn das Martinsfest in diesem Jahr ganz anders war, als es alle gewohnt sind, so waren alle dennoch zufrieden und glücklich über die gelunge Alternative.

Die Kinder jedenfalls hatten ihre Freude und fieberten dem Martinstag entgegen. Oft klangen nach Kindergartenschluss zu Hause ihre Stimmen beim Gesang der „Lichterkinder“ durchs Haus und erinnerten die Familien an die Geschichte des Heiligen Sankt Martin.

 Ganz unterschiedliche Techniken kamen beim Malen der Laternenbilder zur Anwendung. Hier ein Beispiel mit Wachsmalstiften und schwarzer Tinte.
Ganz unterschiedliche Techniken kamen beim Malen der Laternenbilder zur Anwendung. Hier ein Beispiel mit Wachsmalstiften und schwarzer Tinte. Foto: Kita Weizenkorn

https://prot-kita-zw.de/
protestantische-
kindertagesstaette-weizenkorn-
niederauerbach