Kinderkrippe Apfelbäumchen in Ixheim feiert 30. Geburtstag Kleine Stars in der großen Manege

Zweibrücken · Mit vielen Gästen hat die Kinderkrippe Apfelbäumchen in Ixheim ihr 30-jähriges Bestehen gefeiert. Die Turnhalle der benachbarten Grundschule wurde zur Zirkusmanege, das Apfelbäumchen feierlich geschmückt.

 Die Kinder des Apfelbäumchens in Ixheim waren die „Stars in der Manege“ – in einem eigens für das Jubiläum gestalteten Zirkusprogramm.

Die Kinder des Apfelbäumchens in Ixheim waren die „Stars in der Manege“ – in einem eigens für das Jubiläum gestalteten Zirkusprogramm.

Foto: Elisabeth Heil

Vor 30 Jahren öffneten sich zum ersten Mal die Türen der städtischen Kinderkrippe Apfelbäumchen, damals noch unter dem Namen „Kleine Strolche“. Die Einrichtung war die erste kommunale Kinderkrippe in Zweibrücken. „Noch ohne Leitung aber mit einem herzlichen Team wurde damals der Grundstein gelegt“, sagte die Leiterin Nadine Theison zur Eröffnung der großen Jubiläumsfeier und erläuterte: „Eine familiäre Atmosphäre und vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft sorgten bereits zu Beginn für die Wurzeln unseres heutigen Apfelbäumchens, das sich natürlich kontinuierlich weiterentwickelt hat.“

Bis heute nehmen die Kinder den wichtigsten Platz im Apfelbäumchen ein. „Ihr Lächeln, die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Eltern und die Harmonie im Team sind das Geheimrezept für das 30-jährige Wachsen“, betonte die Leiterin. Die benachbarte Turnhalle der Grundschule Breitwiesen bot dabei den perfekten Rahmen für den offiziellen Teil der Feierlichkeiten, bei der die Kinder selbst die Stars waren: Zum einen in einer musikalisch wunderschön unterlegten Fotostrecke auf großer Leinwand, die entzückende und emotionale Einblicke in den Alltag der Kinder im Apfelbäumchen ermöglichte. Sie waren aber auch die „Stars in der Manege“ in einem eigens für das Jubiläum gestalteten Zirkusprogramm. Großes hatten die kleinen Artisten vorbereitet und die Idee dem Partizipationsgedanken folgend auch selbst aussuchen dürfen. Seit Herbst kann das Apfelbäumchen die benachbarte Schulturnhalle nicht mehr nur zur Brandschutzübung, sondern auch für wöchentliche Turnprojekte nutzen. Aus dem Sportprojekt kristallisierten sich schnell echte Künstler heraus und die Akteure für den Zirkusauftritt waren „geboren“: Clowns, Muskelmänner, Artisten, Seiltänzerinnen und sogar Bienchen und Marienkäfer begeisterten die Zuschauerinnen und Zuschauer mutig in der voll besetzten Schulturnhalle.

Dabei hatte Nadine Theisohn die Gäste vorab noch auf eine Besonderheit hingewiesen: „Alle Kinder entscheiden gleich selbst, ob sie ihren großen Auftritt vor diesem wundervollen Publikum zeigen möchten oder ob sie ihr Können im jungen Alter noch geheim halten wollen.“

Viele Ehemalige, Kommunalpolitiker, Eltern und Nachbarn waren zur Jubiläumsfeier gekommen. Darunter auch Christian Gauf, der sehr gerne gekommen war, wie er verriet. Der Bürgermeister erzählte, dass man sich in den 1990er Jahren ganz bewusst für dieses Wohnhaus entschieden habe. „Man wollte den Kindern eine familienergänzende Erziehung in heimeliger Atmosphäre bieten, als wenn sie Oma oder Opa besuchen“, erinnerte er an die Gedanken der damaligen Planer. Das neu angelegte Außengelände trägt ebenfalls einen wichtigen Teil zur schönen Atmosphäre bei. Der naturnahe Spielbereich mit Holz und Steinen ist wie geschaffen für vielfältige Sinneserfahrungen.

Auch die Elternvertreter nutzten das Jubiläum für ein Dankeschön an das Team. „Ihr seid es, die das Apfelbäumchen für unsere Kinder so besonders machen, für manche sogar für eine kurze Zeit zu einem zweiten Zuhause.“

Gefeiert wurde zuerst in der Turnhalle der Grundschule Breitwiesen. Applaus war den Kindern dort sicher.

Gefeiert wurde zuerst in der Turnhalle der Grundschule Breitwiesen. Applaus war den Kindern dort sicher.

Foto: Elisabeth Heil

Nach dem offiziellen Teil ging das Fest im Apfelbäumchen weiter – mit Kreativangeboten an den Basteltischen, einem kleinen Karussell und Luftballonkünstler Toni Balloni. Bei einer Tombola gab es schöne Preise zu gewinnen und die benachbarte Pizzeria „Zur Breitwiese“ feierte ebenfalls mit. Sie bereicherte das Jubiläum mit Pizza und Pommes. So ging ein wunderschönes Jubiläumsfest zu Ende, das die Kinder und ihre Familien und das ganze Team sicher so schnell nicht mehr vergessen werden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort