1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kind leicht verletzt und 11 000 Euro Schaden

Kind leicht verletzt und 11 000 Euro Schaden

Lokales Gensch warnt vor steigenden Beiträgen Die vom Stadtrat beschlossenen wiederkehrenden Beiträge für den Straßenausbau sind nach Ansicht des Zweibrücker CDU-Vorsitzenden Christoph Gensch in der von der Stadt geplanten Höhe (zehn Cent pro Quadratmeter Grundstücksfläche plus Geschosszulage) „mittelfristig nicht zu halten“. Der niedrige Satz belasteten die Bürger zwar weniger, führe aber zu einer geringeren Gesamtsumme.

Diesem Missverhältnis könne man nur entgegenwirken, indem man weniger Straßen saniere - oder die Beiträge erhöhe. Gensch, der wiederkehrende Beiträge weiter für richtig hält, rechnet mit 20 bis 30 Cent pro Quadratmeter. Stadtsprecher Heinz Braun wies diese Kritik zurück: Stiege der Bürgerbeitrag, müsse auch der Beitrag der Stadt steigen, was bei der aktuellen Kassenlage nicht möglich sei. Genschs Einwand sei ein "Rückschritt an den Anfang der Diskussion".

"Besenbruch's" öffnet wieder am 1. März

Die Traditionsgaststätte "Besenbruch's Löwenbräu" in der Zweibrücker Fußgängerzone öffnet nach gut zweijährigem Leerstand am 1. März. "Richtig los geht es an Aschermittwoch", sagt der Koch Marcel Nowak, der die Gaststätte führen wird. Am bayerischen Stil des Lokals mit rund 60 Plätzen auf zwei Etagen und dem entsprechenden Angebot ändert der neue Pächter nichts. "Das ist was Besonderes. Das möchte ich beibehalten", sagt Nowak, der im Auerbacher Hof für die Speisen sorgte.

Zweibrücken erhält weniger Geld vom Land

Die Stadt Zweibrücken erhält zum Stichtag 15. Februar 379 000 Euro weniger Schlüsselzuweisungen von Rheinland-Pfalz als im Vorjahr. Damit ist die Rosenstadt die einzige unter den kreisfreien Städten und Landkreisen, die sich verschlechtert. Zweibrücken erhält 1,839 Millionen Euro, teilte das Infrastrukturministerium mit. Ab Oktober werde die Rosenstadt aber von der Reform des kommunalen Finanzausgleichs profitieren und mehr Geld erhalten. Über die Größenordnung könne man aber noch nicht sagen, sagte Ministeriumssprecher Joachim Winkler auf Merkur-Nachfrage. Der Landkreis Südwestpfalz erhält im Februar gut 10,3 Millionen Euro vom Land und damit 1,7 Millionen mehr als 2013.

Kind leicht verletzt und 11 000 Euro Schaden

Als eine 50-jährige Autofahrerin am Donnerstag gegen 13.55 Uhr von der Zweibrücker Gutenbergstraße nach links in die Dinglerstraße abbog, stieß sie mit einer Richtung Hofenfelsstraße fahrenden 74-jährigen Pkw-Fahrerin zusammen. Dabei wurde ein zehnjähriges Kind im Auto der Verursacherin leicht verletzt, so die Polizei. Sachschaden: etwa 11 000 Euro. Beide Autos mussten abgeschleppt werden.