1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Katholiken in Rimschweiler feiern Jubiläum ihrer Kirche

Katholiken in Rimschweiler feiern Jubiläum ihrer Kirche

Genau ein halbes Jahrhundert ist es her, dass sich katholische und evangelische Christen in Rimschweiler entschlossen, je eine eigene Kirche zu bauen. Die Protestanten konnten 1956 im selben Jahr ihre Matthäuskirche beziehen wie die katholischen Christen die Weihe der St. Johannes M. Vianney Kirche feierten.Die für ein katholisches Gotteshaus eher praktisch gestaltete Kirche besticht durch ihre beiden schönen Glasfenster.

Der brennende Dornbusch erinnert an den Bund Gottes mit seinem Volk. Der Jordan als Wasser des Lebens symbolisiert die Taufe und das neue Leben mit Gott.

Der Festgottesdienst am Samstag, 27. Februar, um 18 Uhr wird gehalten von Bischof Isidor Emanuel. Der Großonkel von Pfarrer Wolfgang Emanuel hat auf den Tag vor 50 Jahren die St. Johannes M.-Vianney-Kirche geweiht. Sein Großneffe predigt dort heute alle zwei Wochen am Samstagabend im Wechsel mit Ixheim. Als Ehrengast wird der damalige Pfarrer Wilhelm Mertz erwartet, der in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag feiert. Er hatte als Pfarrer vor 50 Jahren wesentlich an der Errichtung der Kirche mitgewirkt, wofür ihm die 300 Seelen starke Gemeinde heute noch sehr dankbar ist. Im Anschluss an den Festgottesdienst wird im Pfarrsaal weiter gefeiert.

Die Protestanten begehen ihr 50-jähriges Kirchenjubiläum im Mai. Ein gemeinsames Kirchenfest gibt es am 28. August.