1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kreisverband Kaninchenzüchter Zweibrücken: Kaninchenzüchter mit neuem Vorsitzenden

Kreisverband Kaninchenzüchter Zweibrücken : Kaninchenzüchter mit neuem Vorsitzenden

Manuel Krieger tritt im Kreisverband Zweibrücken in die Fußstapfen seines Vaters.

(red) Ein neuer Vorsitzender musste gewählt werden. Das war das wichtigste Thema auf der Versammlung des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter Zweibrücken im Vereinsheim des Kleintierzuchtvereins P77 Zweibrücken.

Nachdem der langjährige Kreisvorsitzende Roland Krieger im August verstorben war, war es unumgänglich das Amt des Vorsitzenden kommissarisch zu besetzen. Als neuer Vorsitzender wurde nun Manuel Krieger aus Dellfeld einstimmig gewählt. Er tritt somit nun in die Fußstapfen seines Vaters.

Manuel Krieger trat 1990 im Alter von fünf Jahren in den Kaninchenzuchtverein P48 Dellfeld als Jungzüchter ein. Bereits im Alter von 13 Jahren war er schon Tätowierer und fünf Jahre später auch noch Zuchtwart in seinem Heimatverein. Diese beiden Ämter bekleidet er bis heute noch.

Der Vorstandschaft des Kreisverbandes Zweibrücken gehörte er bereits sieben Jahre als Kreisjugendleiter an. Zurzeit fungiert er als Referent für Öffentlichkeitsarbeit.

Außerdem ist er auch Preisrichter in der Preisrichtervereinigung Rheinland-Pfalz. Auch züchterisch hat er bislang schon viele Erfolge zu verzeichnen. Zahlreiche Vereins-, Kreis-, Landes- sowie Südwestmeistertitel hat er bislang schon errungen. Außerdem hat er noch viele andere Siegertitel, unter anderem Vize-Bundesmeister und auch ein Europa-Championat, zu verzeichnen. Mit Manuel Krieger übernimmt ein Vollblut-Kaninchenzüchter das Amt des Vorsitzenden.