1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

JVA Zweibrücken: Mörderin auf Flucht - Polizei mit neuen Details zum Aufenthaltsort

Frau nutzte Hafturlaub aus JVA Zweibrücken aus : Mörderin weiterhin auf der Flucht - Polizei mit neuen Details zum Aufenthaltsort

Eine in der JVA Zweibrücken inhaftierte Mörderin konnte bereits letzte Woche aus ihrem Hafturlaub flüchten. Nun gibt die Polizei neue Details zu ihrem möglichen Aufenthaltsort bekannt.

Eine wegen Mordes verurteilte und in Zweibrücken inhaftierte Frau, die sich im Hafturlaub absetzte, befindet sich nach Informationen der Polizei mittlerweile womöglich im Ausland.

„Es verdichten sich die Hinweise, dass die Frau Deutschland verlassen hat“, teilte ein Sprecher der Polizei in Kaiserslautern am Sonntag mit. Aussagen zum konkreten Aufenthaltsort der wegen gemeinschaftlichen Mordes Verurteilten könne man bislang aber noch nicht machen, hieß es. Die 55-Jährige hätte am Donnerstagnachmittag nach vier Tagen Hafturlaub in die Vollzugsanstalt Zweibrücken zurückkehren sollen.

Die Fahndung nach der Frau war am Freitag aufgenommen worden. Seit 2006 saß sie in Haft und hätte nach einer lebenslangen Strafe im Februar 2022 entlassen werden sollen. Dass die französische Staatsbürgerin sich ins Ausland abgesetzt haben könnte, hatte die Polizei bereits im Fahndungsaufruf nicht ausgeschlossen (wir berichteten)

(dpa)