1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Jugendliche mit Rohr bedroht: Polizei verhaftet 61-Jährigen

Jugendliche mit Rohr bedroht: Polizei verhaftet 61-Jährigen

Mit einem rohrähnlichen Gegenstand Jugendliche bedroht: Die Polizei ermittelt deshalb seit gestern gegen einen 61-Jährigen, der in der Hallplatzgalerie gegen 8.20 Uhr Jugendlichen einen großen Schrecken eingejagt hatte.

Den Beamten zufolge setzte er sich zu den Jugendlichen auf eine Bank, holte das besagte Rohr mit einem daran befindlichen Gegenstand aus seiner Tasche und bedrohte die Jugendlichen. Diese entfernten sich aus der Galerie - zunächst verfolgt von dem 61-Jährigen, der den Wurf des Rohrs andeutete. Danach verlor sich seine Spur, die Polizei nahm ihn aber später in Bubenhausen fest - den Rohrgegenstand hatte er dabei. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung stellte die Polizei einen ähnlichen Gegenstand sicher. Wie gefährlich diese sind, sollen Fachkräfte des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz klären. In den beiden etwa 15 Zentimeter großen und etwa drei Zentimeter durchmessenden Metallröhrchen befand sich jeweils schwarzes Pulver - was genau, untersuchen die Kriminaltechniker. Ein extremistischer oder gar terroristischer Hintergrund könne allerdings ausgeschlossen werden, teilte die Zweibrücker Polizei mit. Der 61-Jährige wurde zur Prüfung einer Unterbringung in eine Fachklinik gebracht. Die Staatsanwaltschaft und Polizei ermitteln wegen des Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch die Androhung von Straftaten. Geprüft wird auch, ob die aufgefundenen Substanzen unter das Sprengstoffgesetz fallen.