Jugendkunstschule Zweibrücken : Kreativität ganz ohne Grenzen

Die Jugendkunstschule Zweibrücken hat ein vielfältiges Programm für Herbst und Winter zusammengestellt – für Kinder, Jugendliche und natürlich auch Eltern. Die Bandbreite reicht vom Comic-Zeichenkurs bis zum Kupfer-Blech-Treiben. Morgen beginnt der Kurs Graffiti Street Art.

(red) Die Herbstferien in Rheinland-Pfalz laufen bereits und die Jugendkunstschule Zweibrücken hat ein vielfältiges Programm zusammengestellt, damit keine Langeweile aufkommt – für Kinder, Jugendliche und natürlich auch Eltern. Die Bandbreite reicht von Kupfer-Blech-Treiben bis zur Aquarellmalerei.

Wer noch ganz kurzfristig in einen spannenden Kurs einsteigen will, für den beginnt am Mittwoch, 13. Oktober, Graffiti Street Art (Straßenkunst) – Kunst im öffentlichen Raum mit Peter Schaumburger. Dabei wird eine Zweibrücker Trafostation gestaltet. An den ersten beiden Kurstagen bereiten sich die Teilnehmer auf die Arbeit in der Jugendkunstschule vor. Am dritten und vierten Tag wird das Objekt im Außenbereich gestaltet. Gearbeitet wird mit verschiedenen Medien (Marker, Pinsel, Malerrollen, Sprühdosen Schablonen Aufkleber und Poster). Der Kurs ist geeignet für Kinder ab neun Jahre sowie für Jugendliche. Der Kurs läuft vom 13. bis zum 16. Oktober – jeweils von 10 bis 13 Uhr. Die Kursgebühr liegt bei 65 Euro.

Beim Workshop Comic 4: Grundformen im Körper von Mensch und Tier lernen die Teilnehmenden über die Beobachtung von Grundformen im Körper von Mensch und Tier, Accessoires, durch zeichnerische Übungen und schließlich über die fertige Konturzeichnung am Leuchttisch diverse Typen und Charaktere zu entwickeln und diese dann farblich in Szene zu setzen. Der Kurs mit Christophe Tupinier findet von Montag, 18., bis Freitag, 22. Oktober, statt – jeweils von 9 bis 12 Uhr. Teilnehmen können Kinder ab sechs Jahre, Jugendliche und junge Erwachsene. Die Gebühr liegt bei 65 Euro.

Der Workshop Kupfer-Blech-Treiben mit Eugen Waßmann findet von Montag bis Donnerstag, 18. bis 21. Oktober, jeweils von 9.30 bis 12.30 Uhr statt. Nach Vorlage oder eigener Idee werden kleine Wandbilder oder Objekte aus Blech oder Kupfer hergestellt. Dabei lernen die Teilnehmenden den Umgang mit Meißel und Hammer. Bei Bedarf werden sie auch weich löten. Die gefertigten Bilder oder Objekte werden poliert. Es werden die Fähigkeiten des dekorativen Sehens und der eigenen Fantasie entwickelt. Der Kurs kostet 50 Euro und ist geeignet für Kinder ab sieben Jahre, Jugendliche sowie junge Erwachsene.

Der Kurs Bildende Kunst ist durchlaufend. Termin ist immer freitags von 15 bis 17 Uhr. Die Dozenten Eugen Waßmann, Marina Beyer und Ramona Hewer-Wachs befassen sich mit Zeichnung, Malerei, plastischem Gestalten, einfachen Drucktechniken, Buchgestaltung, Wandgestaltung, Performance, Bühnenprojekt. Die Kursteilnehmer können jederzeit in den laufenden Kurs ein- und aussteigen. In der Regel wird in zwei Gruppen gearbeitet – 6 bis 10 Jahre und ab 11 Jahre. Die Kursgebühr beträgt monatlich 30 Euro inklusive Materialkosten. Der letzte Kurstermin im laufenden Jahr ist am 17. Dezember.

Beim Kurs Themenorientiertes Schreiben mit Ramona Hewer-Wachs geht es nicht um Rechtschreibung, sondern Ideenreichtum ist hier gefragt. Bildimpulse fördern eigene Ideen. Das Spiel mit der Sprache regt kreative Prozesse an. Spontan Gedanken aufgrund eines Themas aufschreiben und untermalen, eine Geschichte daraus machen. Fantasie kann zum Erlebnis werden. Termine gibt es auf Anfrage und nach Bedarf. Teilnehmen können Kinder ab circa acht Jahre und Jugendliche. Kursgebühr: 30 Euro. Die Termine finden nach Absprache statt.

Beim Kurs Aquarellmalerei mit Marina Beyer sollen Kinder freitags von 15 bis 17 Uhr Freude am Vermischen der Farbtöne und am Spiel der Farben haben. Ihre Fantasie geht bei der Aquarellmalerei auf Reisen. Der Kurs ist für Anfänger und Fortgeschrittene (Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene) geeignet. Sechs Kurstage kosten 48 Euro.

Die Dozenten der Jugendkunstschule kommen auch gerne in Kindergärten und Schulen. Themen können sein: Druckwerkstatt, Malerei und plastisches Gestalten, Arbeit mit Ton oder Ytong.

Auch Kindergeburtstage können in der Jugendkunstschule gefeiert werden. Unter künstlerischer Leitung erleben das Geburtstagkind und die Gäste drei erlebnisreiche Stunden in den Ateliers, verspricht der Veranstalter. Angeboten wird unter anderem: Arbeiten mit Ton, Aquarellmalerei, Malerei mit Acryl, künstlerisches Gestalten, Drucken, Kartengestaltung, Mosaik, Comic zeichnen, Filzen, Malen auf Stoff oder Kleidungsstücke, Seidenmalerei und Serviettentechniken.

Anmeldungen und Infos auch zu weiteren Kursen und Workshops bei Jochen Schael, Tel. (0 63 37) 316, E-Mail: jochen.schael@t-online.de.