Töpfern, Figürliches in Wulsttechnik, Plattentechnik : Mit Ton wird in der Jugendkunstschule gearbeitet

(red) In Kooperation mit der Stadt Zweibrücken bietet die Jugendkunstschule Zweibrücken in der Hofenfelsstraße 53 einen Kurs „Töpfern, Figürliches in Wulsttechnik, Plattentechnik“ unter der Leitung von Liane Rößler an.

Die Teilnehmer lernen den Werkstoff Ton und dessen Eigenschaften kennen. Dann werden die vielfältigen Bearbeitungstechniken geübt und vertieft. Auf spielerischer Weise werden aus einfachen Tonklumpen fabelhafte Figuren und Objekte entstehen. Nach dem Trocknen werden die Kunstwerke von den Teilnehmern glasiert und anschließend gebrannt.

Der entsprechende Kurs „Töpfern 3: Menschen (Köpfe), Tiere, Pflanzen und Strukturen“ findet jeweils freitags am 30. August, 6., 13. und 20. September sowie am 11. Oktober von 15 bis 17 Uhr statt.

Teilnehmen können Kinder, Jugendliche, aber auch in Kombination Mutter/Vater/Kind. Die Kursgebühr beträgt 65 Euro inklusive Materialkosten.

Die Jugendkunstschule versteht sich nach eigener Aussage als kulturpädagogisches Angebot für Kinder und Jugendliche, um sie mit kultureller Arbeit und bildender Kunst vertraut zu machen.

Die Anmeldung erfolgt beim kaufmännischen Leiter der Jugendkunstschule, Jochen Schael, unter Telefon (0 63 37) 316 oder eine E-Mail
an jochen.schael@t-online.de.