1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

John Deere Zweibrücken: Elektronik aus elf Mähdreschern geklaut​

Diebstahl auf Zweibrücker Werksgelände : Elektronik aus elf Mähdreschern bei John Deere geklaut

Der Landmaschinenhersteller John Deere ist erneut Opfer dreister Diebe geworden. Diesmal nicht in der Ukraine, wo kürzlich Geräte im Wert von fast fünf Millionen Dollar von russischen Soldaten entwendet und bis nach Tschetschenien „entführt“ worden waren (wir berichteten) – sondern mitten im Zweibrücker Werk.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteile, wurden auf dem Werksgelände in der Homburger Straße aus elf fabrikneuen Mähdreschern sowie einem Feldhäcksler hochwertige elektronische Bedienelemente entwendet. Der Wert des Diebesgutes ist mit rund 18 000 Euro zu beziffern, so die Polizei.

Die Geräte standen bereits für den Abtransport bereit. Beim Verladen wurde schließlich das Fehlen der Bedienelemente festgestellt. Als möglichen Tatzeitraum nennt die Polizei Montag, 13.30 Uhr, bis Dienstagmorgen, 9 Uhr.

Bereits vor gut einem Jahr war es bei einem John-Deere-Händler in Zweibrücken zu einem spektakulären Diebstahl gekommen: Zunächst Unbekannte hatten einen Traktor im Wert von 160 000 Euro entwendet. Dank der eingebauten Elektronik – mit GPS-Ortung – konnte die Landmaschine wenig später in Litauen geortet und ein Tatverdächtiger verhaftet werden (wir berichteten).

Hinweise auf verdächtige Beobachtungen erbittet die Polizeiinspektion Zweibrücken, Tel. (0 63 32) 97 60.