1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Jahreshauptversammlung des Naturheilvereins Südwestpfalz

Jahreshauptversammlung des Naturheilvereins Südwestpfalz : Netzwerke werden geknüpft

Die Aktivitäten des Naturheilvereins Südwestpfalz wurden von Corona gestoppt. Die künftigen Aktivitäten plant jetzt der turnusgemäß neu gewählte Vorstand.

() „Wir hatten so viele Pläne und Ideen und haben so viele neue Kooperationen und Netzwerke. Dank Corona liegen sie jetzt auf Eis, vieles bis nächstes Jahr“, erklärte Sandra Miersch, Vorsitzende des Naturheilvereins (NHV) Südwestpfalz. Die Gesetzesvorschriften haben, wie so vieles, auch die Planungen des regen Vereins, der sich die Förderung von Gesundheit in eigener Verantwortung und von Lebensqualität auf die Fahnen geschrieben hat, für dieses Jahr durcheinander gebracht.

Doch das Engagement der 34 Mitglieder findet bereits neue Wege. Dies zeigte die Jahreshauptversammlung mit 14 Teilnehmern in der Naturheilpraxis von Beate Koch in Heltersberg deutlich. 2019 hatte es in zwölf Monaten 19 Veranstaltungen vom monatlichen Stammtisch bis hin zu interessanten Vorträgen und Workshops von Qi Gong und Yoga über Heilkräuter, Schwingung und Gesundheitslehren bis hin zu Vorträgen über die Kraft des Waldes gegeben.

In ihrem Rückblick ging Sandra Miersch auch auf die erfolgreiche Teilnahme an der Messe „Pro-Vita“ in Pirmasens ein, wo der NHV in Zusammenarbeit mit Waldeffekt gleich fünf Vorträge zu ganz unterschiedlichen Themen halten durfte. „Wir haben seitdem zwei neue Mitglieder“, erklärte Sandra Miersch auf die Frage nach dem Erfolg. Das Thema 5G-Aufklärung wurde an das Duo Katja Friedrich und Tina Burkhart-Luckow ausgegliedert, die im Namen des Vereins Vorträge halten. Ein Termin in Donsieders auf Einladung des Ortsvorstehers Peter Spitzer stehe coronabedingt noch aus.

Die Mitglieder sind dennoch eingeladen, bereits jetzt Vorschläge für Vorträge oder Workshops einzureichen und Themen anzustoßen, die sie interessieren. Seit dem Sommer hat der Verein seine Aktivitäten im Koch’schen Garten wieder aufgenommen und freut sich über die gute Resonanz.

Mit großem Lob wurde der alte Vorstand nach seiner Legislaturperiode von drei Jahren verabschiedet und ein zum Teil neuer Vorstand jeweils einstimmig gewählt. Die Ämterverteilung nahm dieser „Gruppenvorstand“ in seiner ersten Sitzung Mitte August offiziell vor. Sandra Miersch bleibt Vorsitzende und Sprecherin des Naturheilvereins. Helga Bopp führt weiterhin die Kasse. Wiedergewählt wurden außer den beiden Wolfgang Ender und Andrea Ertel, die künftig die Kasse prüft, ebenso wie Beraterin Birgit Horlemann-Eger. Neu hinzugewählt wurden in den Vorstand Beate Koch und Andreas Eichhorn, in den erweiterten Vorstand seine Ehefrau Carola. Beate Koch und Wolfgang Ender werden sich um das Marketing des Vereins kümmern.

www.naturheilverein-suedwestpfalz.de