1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Inzidenz in Zweibrücken über 100

Corona in der Südwestpfalz : Inzidenz in Zweibrücken klettert wieder über 100

In Pirmasens bleiben in der kommenden Woche zunächst die Schulen geschlossen.

Zum Wochenende ist der Inzidenz-Wert in Zweibrücken wieder ein Stück gestiegen. am Freitag lag er laut Gesundheitsamt Stand elf Uhr bei 114,1. Die Werte für den Landkreis (71,7) und die Stadt Pirmasens (149,1) waren hingegen gesunken. Den Pirmasensern nutzt das nichts, in der Horeb-Stadt bleiben am Montag erst einmal die Schulen geschlossen. Außerdem befinden sich alle Kommunen der Südwestpfalz weiter im Bereich der Alarmstufe rot.

Bis Freitagmittag wurden im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes 28 weitere positive Corona-Tests registriert. Die bestätigten neuen Fälle verteilen sich auf Pirmasens (5 neu), Zweibrücken (13 neu), die Verbandsgemeinden Dahner Felsenland (5 neu), Hauenstein (1 neu), Rodalben (1 neu) und Thaleischweiler-Wallhalben (3 neu). Aktuell sind im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes 410 bestätigte positive Fälle aktiv, zwei weniger als am Vortag. Insgesamt wurden bis heute 4184 Personen in der Region positiv auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet. Bislang sind im Bereich des Gesundheitsamtes 134 Personen mit Corona-Infektion verstorben.

Von den neuen Indexfällen waren zuvor bereits drei Personen aus Zweibrücken, zwei Personen aus der Verbandsgemeinde Thaleischweiler-Wallhalben sowie zwei Personen aus der Verbandsgemeinde Dahner Felsenland bereits als enge Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne.

Ergebnisse der Ermittlungen vorliegender und neuer Fälle im Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Südwestpfalz betreffen auch verschiedene Einrichtungen: Zwei Mitarbeiterinnen aus der Kindertagesstätte Kleine Welt in Zweibrücken sowie eine Mitarbeiterin aus der Kindertagesstätte in Obersimten wurden positiv auf SARS-CoV-2 getestet. Auch eine Mitarbeiterin aus der Grundschule Wittelsbach in Pirmasens wurde positiv getestet, hier sind aufgrund ausreichender Hygienemaßnahmen keine weiteren Maßnahmen erforderlich.

Was tun bei Corona-Verdacht? Das Gesundheitsamt empfiehlt Personen mit Symptomen, sich umgehend telefonisch bei Hausärztin/-arzt, der Gesundheitsamts-Hotline (0 63 31) 809-750 (Montag bis Freitag 9-15 Uhr), der landesweiten Tel. (0800) 99 00 400 (Montag bis Sonntag 8-19 Uhr) oder der ärztlichen Bereitschaftszentrale Pirmasens 1 92 92 zu melden. Für Zweibrücker ist das bundesweite Bereitschafts-Telefon 116 117 zuständig.