1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Innenstadt wird zur FestmeileAutofahrer müssen sich umstellen

Innenstadt wird zur FestmeileAutofahrer müssen sich umstellen

Zweibrücken. In Zweibrücken gelten aufgrund des Stadtfestes veränderte Verkehrsregelungen. Diese werden im Laufe des Montags wieder aufgehoben. Das teilt die Stadt Zweibrücken mit. Einige Änderungen im Überblick:Die Schillerstraße ist hinter der kleinen Brücke zum Hallplatz ganz gesperrt

Zweibrücken. In Zweibrücken gelten aufgrund des Stadtfestes veränderte Verkehrsregelungen. Diese werden im Laufe des Montags wieder aufgehoben. Das teilt die Stadt Zweibrücken mit. Einige Änderungen im Überblick:Die Schillerstraße ist hinter der kleinen Brücke zum Hallplatz ganz gesperrt. In der Lamm- und Fruchtmarktstraße gibt es einen zeitlich unbegrenzten Taxistand, ansonsten gilt dort jeweils ein Halteverbot. Die Bleicherstraße ist gesperrt. In der Kreuzbergstraße ab Einmündung Dinglerstraße/Hofenfelsstraße bis hinter der Kreuzbergstraße gilt ein Halteverbot. In Sonnengasse, Löwengasse, Ritterstraße und Alexanderstraße gelten ab Einmündung Karlstraße beziehungsweise Von-Rosen-Straße Halteverbote. Ebenso wie in der Poststraße auf dem Parkstreifen zwischen Wallstraße und Karlstraße. Die Gutenbergstraße ist hinter der Einmündung Gabelsbergerstraße ganz gesperrt. In der Parkbucht am Goetheplatz gilt ein Halteverbot. Die Rosengartenstraße ist ganz gesperrt.

Das Liniennetz der Verkehrsgesellschaft Zweibrücken (VGZ) wird vom Hauptbahnhof aus bedient. Darauf weist die VGZ hin. Der "ZOB" (Zentraler Omnibus Bahnhof) und die Haltestellen "Herzog-Wolfgang-Straße", "Pestalozzischule" und Goetheplatz, werden bis Montag nicht angefahren.

Zum Stadtfest führt die VGZ auch in diesem Jahr zusätzliche Sonderfahrten zu den bestehenden Linienfahrten durch. Nach offiziellem Betriebsschluss werden laut dem Unternehmen folgende Ortschaften zusätzlich angefahren: Linie 221 - Rimschweiler; Linie 220 - Hengstbach/Mittelbach; Linie 227 - Wattweiler; Linie 228 - Mörsbach über Kreuzberg; Linie 228 - Oberauerbach über Niederauerbach; Linie 225 - Fasanarieberg; Linie 227 / 229 - Wolfsloch über Europaring. Der Fahrtverlauf und die Fahrzeiten sind dem Sonderfahrplan zu entnehmen. red

stadtbus-zw.de

Zweibrücken. Bühnen dominieren die großen Plätze der Zweibrücker Innenstadt. Verkaufsstände werden in der Fußgängerzone hin- und hergeschoben. Der Schweinehirte und seine Ferkel auf dem Hallplatz sind eingezäunt. An vielen Stellen wird gehämmert und geschraubt. Verkehrsamtsleiter Thilo Huble ist mit einem Feuerwehr-Vertreter unterwegs. Ein untrügliches Zeichen: Der Aufbau des 32. Zweibrücker Stadtfestes ist in vollem Gange.

Bis heute Nachmittag werden über hundert Helfer weiter werkeln, die Stände herausputzen oder die acht Bühnen für die Konzerte der 60 Sängerinnen und Sänger oder Bands von An Erminig bis Whiteshake vorbereiten.

Um 18 Uhr, wenn Oberbürgermeister Helmut Reichling auf dem Alexanderplatz das Stadtfest eröffnet, gehört die Partymeile - in diesem Jahr wurde sie zu einem Partyrundkurs - den zigtausend Besuchern der Veranstaltung. Nach der Eröffnung steigt wie schon seit dem zweiten Stadtfest 1981 auf der Bühne auf dem Alexanderplatz das traditionelle Quizspiel "Was ist im Koffer?", bei dem die Besucher dazu aufgerufen sind, mitzuraten, was in einem Koffer versteckt ist.

Um 20 Uhr beginnt auf dem Alexanderplatz die SWR4-Veranstaltung unter anderem mit Joy Fleming und Nicki. Lauter wird es auf der Rockbühne an der Alten Feuerwache, wo Sugar and the Blues Guys ihre Wiedergründung feiern. Ruhiger ist es am Freitag dagegen bei den Eichelhähern in der Poststraße oder beim Irish Folk Festival auf der neuen Bühne an der Heilig-Kreuz-Kirche. Am Freitag sorgen unter anderem noch die Büddenbacher auf dem Schlossplatz, Frontal auf dem Herzogplatz und die Brass Machine auf dem Hallplatz für Stimmung.

Big Maggas sind am Samstag auf dem Alexanderplatz, Die Dicken Kinder aus Landau auf dem Hallplatz und die Revengers auf dem Herzogplatz. Die Revengers gehören schon fast zum Stadtfest-Inventar. Noch nicht ganz so lang, aber schon seit über zehn Jahren tritt Sin City an der alten Feuerwache auf. Oldies haben die 49er in der Poststraße im Repertoire und an der Heilig-Kreuz-Kirche wird das Irish Folk Festival mit Fürbaß oder Seldom Sober fortgesetzt.

Auch die Stadtkapelle hat am Samstagnachmittag einen Auftritt auf dem Alexanderplatz. Am Abend gibt es dann einen mit "Sahne-Mixx" übertitelten Reigen mit Schlagern von Udo Jürgens.

Die Revengers rocken am Samstag auf Bühne 7. Fotos: pm/mw
Die Dicken Kinder treten am Samstag auf Bühne 6 auf.
Nicki ist in diesem Jahr einer der großen Stars; sie singt am Freitag auf Bühne 1. Foto: pm

An der Feuerwache wird derweil weiter gerockt, unter anderem mit der Band Metakilla, in der Poststraße gibt es Rock- und Pop-Covers und um 17.30 Uhr Blues von Blind Dog Lemon Blues Band, Soul auf dem Hallplatz Balladen von Bruise auf dem Herzogplatz, Black Music hinter der Alexanderskirche, die vielseitige Firma Holunder auf dem Schlossplatz und Sliotar aus Dublin an der Heilig-Kreuz-Kirche.