1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Veranstaltungen in der Region: Ingo Pohlmann, Lumpenpack und Tage der Ausbildung

Veranstaltungen in der Region : Ingo Pohlmann, Lumpenpack und Tage der Ausbildung

Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Kaiserslautern: Freitag, 25. Januar, 20 Uhr, Kammgarn: Pohlmann. Der deutsche Sänger Ingo Pohlmann veröffentlichte sein erstes Album im Jahr 2006. Pohlmann spielt live mit einer festen Band in wechselnder Besetzung. Er kann angeblich keine einzige Note lesen – spielt trotzdem großartig Gitarre. Das musikalische Werk ist einer Schnittmenge der Genres Pop, Rock und Folk zuzuordnen. Pohlmann singt deutschsprachige Texte, deren Inhalt nach einhelliger Interpretation durch seine Herkunft und sein soziales Umfeld geprägt wurden.

Tickets online unter www.eventim.de, unter Telefon (0 18 06) 57 00 70 (kostenpflichtig). Infos unter www.kammgarn.de und www.ingopohlmann.de.

Pirmasens: Samstag, 26. Januar, 19.30 Uhr, Forum Alte Post: 5 Jahre Forum Alte Post – Jubiläumsfeier. Das Pirmasenser Kulturzentrum bietet passend zum kleinen Jubiläum fünf Veranstaltungen in fünf Wochen. Ein breit gefächertes Rahmenprogramm umfasst Musik, Lesung, Live-Pop-Event sowie einen Beitrag aus Wissenschaft und Forschung. Start mit einem Festakt für geladene Gäste ist bereits am 25. Januar. Der 26. Januar steht ganz im Zeichen des Lichts, mit einer einstündigen Licht-Klang-Performance. Die Zuschauer und Zuhörer erwarten variantenreiche Farbprojektionen im Elisabeth-Hoffmann-Saal, die der Percussionist und Geräuschemacher Bernd Wegener mithilfe seines Klanginstrumentariums, im Zusammenspiel mit dem markanten Gesang von Roland Kunz, mit einem außergewöhnlichen Klangteppich unterlegt. Der Eintritt kostet jeweils fünf Euro.

Informationen zum kompletten Programm unter www.forumaltepost.de und unter Telefon (0 63 31) 2 39 27 16.

Kaiserslautern: Sonntag, 27. Januar, 11 Uhr, Museum Pfalzgalerie: „Welt der Sinne“. Bei der zweiten Familienführung mit Praxis zum Thema „Welt der Sinne“ im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) steht der Geschmackssinn unter dem Motto „Schmeckt das gut!“ im Mittelpunkt. Nadine Choim zeigt, welche Details in den Kunstwerken lebendig werden, wenn die Zunge die Führung übernimmt. Überraschende Erkenntnisse warten auf Kinder und Erwachsene, wenn die Geschmacksrichtungen „süß“ und „salzig“ die Bildwahrnehmung prägen. Kinder besitzen etwa doppelt so viele Geschmacksknospen wie Erwachsene. Der Eintritt inklusive Material beträgt sechs Euro für Erwachsene, drei Euro für Kinder, für Familien mit einem Erwachsenen und zwei Kindern zehn Euro und mit zwei Erwachsenen und zwei Kindern 15 Euro.

Eine telefonische Voranmeldung unter (06 31) 3 64 72 05 ist erforderlich.

Saarbrücken: Montag, 28. Januar, 20 Uhr, Garage: Das Lumpenpack – Live 2019. Mit ihrem dritten Studioalbum „Die Zukunft wird groß“ im Gepäck geht das Lumpenpack auf gleichnamige Tour. Lieder, Witze, Geschichten – der eine spielt Klampfe, der andere tanzt – Konzepte, die sich bewährt haben. Das Lumpenpack ist eine Band mit Hang zu ausgelassenen Pläuschchen zwischen ihren Songs. Konzertcomedy nennen sie das Ganze. Eine Gitarre, zwei Stimmen, viel Konfetti. Man könnte an die Ärzte denken, wenn man sie hört, oder an die Doofen, aber selten mehr als eine flüchtige Assoziation, zu Eigen ist das, was die beiden Mittzwanziger tun. Lustig, aber nie billig, ironisch, aber nie spottend, bissig, aber nie verletzend. Klamauk mit Denken.

Tickets und Informationen unter www.daslumpenpack-shop.de und Telefon (06 81) 3 90 82 90.

Kaiserslautern: Dienstag, 29. Januar, 19 Uhr, Theodor-Zink-Museum: Literaturfestival – Lesung und Ausstellungseröffnung. Anlässlich des 180. Jubiläums der Stadtbibliothek Kaiserslautern organisiert das Referat Kultur erstmals ein Literaturfestival. Insgesamt finden 11 Veranstaltungen vom 29. Januar bis zum 3. Februar statt. Eröffnung ist am 29. Januar in der Scheune des Theodor-Zink-Museums mit einer Lesung von Schauspielern des Pfalztheaters mit Texten von Peter Handke, Rainald Goetz, Else Lasker-Schüler, Elfriede Jelinek und anderen Preisträgern des Else-Lasker-Schüler-Preises. Einige der weiteren Veranstaltungen finden bei freiem Eintritt statt.

Das gesamte Programm ist unter www.kaiserslautern.de nachzulesen. Infos unter Telefon (06 31) 3 65 24 84. Tickets für die einzelnen Veranstaltungen sind erhältlich unter www.eventim.de

Saarbrücken: Mittwoch, 30. Januar, 19.30 Uhr, Stadtbibliothek: „Bittere Schokolade“ – Lesung mit Tom Hillenbrand. Eigentlich wollte der Luxemburger Koch Xavier Kieffer seine Jugendliebe Ketti Faber niemals wiedersehen – an ihre gemeinsame Zeit in Paris erinnert er sich nicht allzu gerne zurück. Doch als die Patisseurin ihn einlädt, ihre neue Schokoladenmanufaktur in der Nähe von Brüssel zu besichtigen, kann er nicht widerstehen. Kurz darauf wird Ketti brutal ermordet. Hat ihr Tod etwas mit jener mysteriösen Plantage in Westafrika zu tun, von der die Manufaktur ihren besonderen, fair angebauten Kakao bezog? Und was hat es mit dem Luxemburger Botschafter der Republik Kongo auf sich, der in etwa zur selben Zeit verstarb wie Ketti Faber? Kieffer beginnt zu ermitteln und kommt einem Verbrechen von ungeheuren Ausmaßen auf die Spur. Und er lernt, dass Schokolade eine sehr bittere Angelegenheit sein kann.

Eintrittskarten für die Lesung des Spiegel-Bestsellerautors Tom Hillenbrand in der Bock&Seip-Filiale, Telefon (06 81) 3 06 77 36.

Kaiserslautern: Donnerstag, 31. Januar, 8.30 Uhr, Meisterschule für Handwerker: Tage der Ausbildung. Die Meisterschule für Handwerker (MHK) lädt alle interessierten Schülerinnen und Schüler am Donnerstag, 31. Januar, von 8.30 bis 13 Uhr, und am Freitag, 1. Februar, von 8.30 bis 17.30 Uhr, in das MHK ein. Bei vollem Betrieb kann die Bildungsstätte erlebt und es können Informationen zur Berufsausbildung gesammelt werden. Die Berufsfachschule bildet im Laufe von drei Jahren in neun Berufen aus: Goldschmiede, Maler und Lackierer, Steinmetze und Steinbildhauer, Metallbauer, Tischler, Feinwerkmechaniker, Systemelektroniker, Kfz-Mechatroniker sowie Informationselektroniker. An den Tagen der Ausbildung stellen die einzelnen Abteilungen ihre Ausbildungsberufe sowie ihre Maschinen und Geräte vor. Auszubildende und Lehrkräfte stehen Rede und Antwort und in einigen Bereichen dürfen die Besucher auch selbst Hand anlegen. Die Goldschmiedeabteilung bietet freitags ein ganztägiges Schnupperpraktikum an, wofür man sich online unter www.mhk-kl.de anmelden sollte.

Infos unter www.mhk-kl.de und unter Telefon (06 31) 3 64 74 06.