1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Kindergarten Röntgenstraße: In der Tradition Luthers

Kindergarten Röntgenstraße : In der Tradition Luthers

Protestantischer Kindergarten in Zweibrücken freut sich auf Apfelbaum

() Die 50 Kinder im Protestantischen Kindergarten Röntgenstraße in Zweibrücken-Ixheim sind ganz aufgeregt. Seit Wochen schon freuen sich die Kleinen auf ihr Baby-Apfelbäumchen und auf das große Fest, bei dem es gepflanzt wird. Dafür üben sie fleißig Lieder und auch einen Tanz, den sie zu dem Familien-Festgottes-Dienst diesen Sonntag, 29. Oktober, um 10.15 Uhr in der Versöhnungskirche aufführen werden.

„Wir haben uns beworben und tatsächlich ein Apfelbäumchen gewonnen“, erklärt Erzieherin Jasmin Haumesser. Insgesamt 50 Apfelbäumchen hat die Arbeitstelle für Frieden um Umwelt der protestantischen Landeskirche Rheinland-Pflaz im Luther-Jahr an Kindergärten verlost. „Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, zitiert die Kindergärtnerin Martin Luther. Davon seien auch die Kinder absolut begeistert gewesen. Der Kindergarten durfte unter verschiedenen Apfelsorten wählen. „Wir haben eine Kindergartenkonferenz mit allen Kindern einberufen und sie gefragt, ob sie Lust dazu hätten“, berichtet Jasmin Haumesser. Das Team erklärte, dass es sich noch um ein Baby-Apfelbäumchen handelte, das dann erwachsen sei, wenn auch die Kinder groß sind. Die Kinder dürften es bei seinem Wachstum begleiten, es hegen und pflegen. „Dazu waren alle bereit“, freut sich die Erzieherin, den Kindern noch einmal ein Stück Natur näher zu bringen. Diese hätten sich für einen Baum mit roten Äpfeln entschieden.

Gepflanzt wird er nach dem Gottesdienst in dem nach Süden gelegenen Außen-Spielgelände hinter dem Kindergarten. „Wir bekommen den Baum mit der passenden Erde, Pflanzenschutz, einem Stammpfahl und einen Leitfaden für Obstbäume dazu“, zählt Jasmin Haumesser auf. Zu dem Apfelbäumchen-Fest wird es natürlich passend Apfelkuchen geben.