1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Veranstaltungen in der Region: Ian Paice, Christopher Street Day und Näss

Veranstaltungen in der Region : Ian Paice, Christopher Street Day und Näss

Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Saarbrücken: Freitag, 7. Juni, 21 Uhr, Bistro History: Christopher Street Day SaarLorLux 2019 – „Kirmesdisco“. Der grenzüberschreitende Christopher Street Day (CSD) SaarLorLux in Saarbrücken steigt in diesem Jahr vom 7. bis 9. Juni unter dem Motto: „Unsere Alternative: Liebe!“. Den Auftakt des CSD-Wochenendes macht bereits an diesem Freitag die Kultparty „Kirmesdisco“ im Bistro History am St. Johanner Markt. Am 8. und 9. Juni wird das Szene-Quartier Mainzer Straße zur CSD Straßenfestmeile. Eröffnet wird das CSD-Straßenfest traditionell mit der politischen Podiumsdiskussion am Samstag, die in diesem Jahr die Darstellung von Homosexualität in den Medien thematisiert. Auf der Straßenfestbühne werden einige Interpreten, unter anderem „The Voice of Germany“-Star Rahel Maas mit ihrer Band „New Age“, auftreten. Am Samstagabend steigt die CSD Gay Pride Party in der Saarbrücker Garage zugunsten des Engagements, das vom Bürgerrechtsverein LSVD ausgeht. Höhepunkt des Christopher Street Day SaarLorLux wird die große Parade am Sonntag, ab 15 Uhr, durch die Saarbrücker Innenstadt sein.

Infos unter www.saar.lsvd.de und unter Telefon (06 81) 39 88 33.

Wadern: Samstag, 8. Juni, 20 Uhr, Marktplatz: Marktsommer mit „Alive“ Der Waderner Marktsommer auf dem Marktplatz bietet von Juni bis August Musik für jeden Geschmack - von Blues, Rock-Pop, Country bis Latino-Rhythmen – und das bei freiem Eintritt. Rockig geht es an diesem Samstag zu bei „Alive“, mit Rock der alten Schule, gepaart mit aktuellen Krachern und eigenen Kompositionen. „Alive“ steht seit einigen Jahren für lebendigen Rock aus der Region. Rund um den Sänger Martin Herrmann sorgt die Band live stets für ein rockiges Erlebnis und hebt sich, insbesondere durch die Songauswahl, von anderen Bands ab.

Infos unter www.wadern.de/marktsommer

Kusel: Sonntag, 9. Juni, 19 Uhr, Fritz-Wunderlich-Halle: Ian Paice. Der legendäre Schlagzeuger von Deep Purple, Ian Paice, ist das einzig verbliebene Gründungsmitglied der Band und kommt jetzt mit der Formation „Pur.Pendicular“ auf Tour. Mit seiner Best-Of-Classic-Deep-Purple-Show bringt er live und ganz nah, in Clubatmosphäre, seine Show auf die Bühne. Da wird keine Videoleinwand benötigt, denn Ian Paice wird nur wenige Meter vom Publikum entfernt über zwei Stunden seine einzigartige Spielweise aufführen. Zu hören gibt es Klassiker wie „Child In Time“, „Black Night“, „Smoke On The Water“, „Woman From Tokyo“ und „Hush“.

Karten sind unter anderem in Kusel im Bürgerbüro der Kreisverwaltung, bei der Tourist Information sowie bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, unter www.kultopolis.com, www.ticket-regional.de und unter der Ticket-Hotline (06 51) 9 79 07 70 erhältlich.

Kaiserslautern: Montag, 10. Juni, 9 Uhr, Gartenschau: Kaiserslauterer Gartenschau. Auf 22 Hektar finden sich Rosengarten, Kakteengarten, Rhododendrongarten, Bibelgarten und der Tanzgarten. Die Themengärten sind eine kleine Welt für sich, in der es viele liebevolle Details zu entdecken gibt. Ruhe und Entspannung findet man im lebenden Gotteshaus, der Weidenkirche auf dem Kaiserberg. Ein Highlight der besonderen Art auf der Gartenschau ist die Adventure-Golf Anlage in direkter Nachbarschaft zur neuen Gastronomie im Neumühlepark. Beim Adventure Golf ist die Herausforderung, den Ball über den terrassierten Parcours in die 18-Löcher der Golfanlage einzulochen. Ein Spaß für die ganze Familie von Klein bis Groß, Anfänger, Fortgeschrittene und Experten. Erholung zwischendurch oder im Anschluss bietet der gemütliche Biergarten gleich nebenan. Öffnungszeiten, täglich bis 31. Oktober: Montag bis Sonntag 9 bis 19 Uhr, Hunde sind nicht gestattet. Nach 19 Uhr kein Einlass mehr, Besucher können sich aber noch bis zum Einbruch der Dunkelheit im Gelände aufhalten.

Informationen, auch zu Preisen, online unter www.gartenschau-kl.de, unter Telefon (06 31) 71 00 70, sowie E-Mail info@gartenschau-kl.de

Saarbrücken: Dienstag, 11. Juni, Saarlandmuseum: Kinder- und Familienausstellung „Von schön bis schaurig – Das Bild vom Tier“. Das Saarlandmuseum zeigt eine Ausstellung, die sich besonders an Kinder und Familien richtet. Die zirka 60 Arbeiten auf Papier, Fotografien und Skulpturen, stammen aus den Beständen der Modernen Galerie. Das Spektrum der Künstlerinnen und Künstler reicht durch das gesamte 20. Jahrhundert. Tierkinder, Phantasietiere, Gruseltiere, Lieblingstiere, Wasserwesen, Flugtiere, aber auch ein paar menschliche Figuren beleben den Ausstellungsraum. Es gibt Materialien zum Fühlen, Audiostationen zum Hören von Tierstimmen, Tierfabeln, Gedichte, Lege- und Ratespiele, eine Verlosungsaktion von Freikarten für den Zoo Saarbrücken und anderes mehr. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag 10 bis 18 Uhr, Mittwoch 10 bis 20 Uhr.

Informationen zu Führungen unter Telefon (06 81) 9 96 42 34 und E-Mail service@saarlandmuseum.de, zum Museum im Internet unter www.saarlandmuseum.de

Kaiserslautern: Mittwoch, 12. Juni, 19.30 Uhr, Pfalztheater: Begegnungen!_7: Border – Oper von Ludger Vollmer. Im Rahmen der Projektreihe „Begegnungen!“ wird mit „Border“ eine zeitgenössische Oper realisiert. Neben den Profis des Solistenensembles und des Orchesters werden interessierte Bürgerinnen und Bürger, insbesondere auch Kinder und Jugendliche, in Chor und Bewegungschor auf der Bühne stehen. Die Oper „Border“ greift Motive der Tragödie „Die Kinder des Herakles“ von Euripides auf und überträgt sie in die Lebenswelt von Jugendlichen von heute, die in einem totalitären Regime um ihr Leben fürchten müssen.

Tickets unter www.pfalztheater.de, unter Telefon (06 31) 3 67 52 09 sowie E-Mail vorverkauf@pfalztheater.bv-pfalz.de.

Saarlouis: Donnerstag, 13. Juni, 20 Uhr, Theater am Ring: Näss – Festival Perspectives. Im Rahmen der 42. Ausgabe des Festival Perspectives vom 6. bis 15. Juni präsentieren die Kreisstadt Saarlouis und Perspectives zusammen im Theater am Ring Saarlouis eine eindrucksvolle Tanzaufführung. Mit unbezähmbarer Wucht verbreiten sieben Männer auf der Bühne eine wilde, ansteckende Energie. Zu Elektromusik und nordafrikanischen Trommelklängen werfen sie sich mit vollem Elan in ihre akrobatische, mitreißende Choreografie. In „Näss“ geht es um Begegnungen der Körper, der choreografischen Stile, Dialog der Tänze, der Kulturen und der Musikrichtungen, Begegnung der Tradition mit der Moderne.

Im Rahmen der 42. Ausgabe des Festival Perspectives gastiert die Tanzaufführung „Näss“ im Theater am Ring in Saarlouis. Foto: diverse/Bettina Stoess und andere

Infos unter www.festival-perspectives.de/naess, Tickets unter www.ticket-regional.de und unter Telefon (06 51) 9 79 07 77.