1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Veranstaltungen in der Region: Holiday on Ice, Myrath und Arthur Miller

Veranstaltungen in der Region : Holiday on Ice, Myrath und Arthur Miller

Jeden Tag etwas erleben: Unsere Veranstaltungstipps der Woche von Freitag, 13. April, bis Donnerstag, 19. April.

Pirmasens: Freitag, 6. März, 19.30 Uhr, Carolinensaal: „Die wilden Weiber aus der Pfalz“ – Unbekannte Frauenschicksale. Berühmte Pfälzer Persönlichkeiten gibt es viele. Die meisten von ihnen sind männlich. Geschichten der Frauen bleiben oft unerzählt. Aus Anlass des Internationalen Frauentags und auf Einladung der Stadtbücherei Pirmasens ist die freie Journalistin Susanne Lilischkis im Carolinensaal am Buchsweiler-Tor-Platz mit ihrer Multimedia-Lesung zu Gast. Die Lehrbeauftragte für experimentelle Fotografie stellt die mutigen, intelligenten und draufgängerischen Frauen Sophie Laroche, Juliane Blasius, Elisabeth Groß und Getrud Zimmermann vor und ordnet deren Leben in die Konventionen der Zeit ein, in denen sie gelebt haben.

Eintrittskarten gibt es bei der Stadtbücherei, Dankelsbachstraße 19, in Pirmasens. Auskunft und Reservierung unter Telefon (0 63 31) 84 23 59 oder per E-Mail unter stadtbuecherei@pirmasens.de. Anfahrt: Buchsweilerstraße, 66953 Pirmasens.

Homburg: Samstag, 7. März, 8 Uhr, Gelände am Forum: Floh- und Antiquitätenmarkt. Jeden ersten Samstag im Monat finden Händler und Kunden von Januar bis November auf dem größten Floh- und Antiquitätenmarkt Südwestdeutschlands die Möglichkeit Waren zu verkaufen und zu kaufen. An Spitzentagen im Sommer bieten 1500 Händler ihre Waren an und locken tausende Besucher nach Homburg. Der Aufbau ist um 8 Uhr abgeschlossen, der Verkauf geht bis 16 Uhr. Angeboten werden die gesamte Palette des typischen Flohmarktwarensortiments, Antiquitäten und Kunsthandwerksgegenstände.

Tickets für Verkäufer unter www.ticket-regional.de und unter der Ticket-Hotline (06 51) 9 79 07 77. Informationen unter www.homburg.de. Anfahrt: Am Forum, 66424 Homburg.

Rumbach: Sonntag, 8. März, 15 Uhr, Dorfgemeinschaftshaus: Naturnahes und bienenfreundliches Gärtnern. Das deutsch-französische Projekt „Gärtnern für die Artenvielfalt – Jardiner pour la biodiversité“ startet mit einem kostenlosen Vortrag zum Thema naturnahes und bienenfreundliches Gärtnern in die Saison 2020. Die Diplom-Biologin und Umweltplanerin Christiane Brell zeigt auf, wie Hobbygärtnerinnen und -gärtner einen persönlichen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt leisten können. Abnehmende Vogelbestände und das Verschwinden von Fluginsekten wie etwa der Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge haben erschreckende Dimensionen erreicht. Ohne sie müssten wir auf viele Obst- und Gemüsesorten verzichten oder deutliche Ertrags- und auch Geschmackseinbußen hinnehmen, bald einen stummen Frühling und Sommer ohne Vogelgezwitscher, dem Zirpen von Grillen, dem Summen von Bienen, sonnenbadenden Eidechsen oder dem abendlichen Flug von Fledermäusen erleben.

Informationen unter www.bv-pfalz.de. Anmeldung unter E-Mail m.mayer@pfaelzerwald.bv-pfalz.de. Anfahrt: Kirchdöll 2, 76891 Rumbach.

Saarbrücken: Montag, 9. März, 20 Uhr, Garage Kleiner Club: Myrath. Unglaublich persönlich, episch und wunderschön orientalisch – so klingt der Progressive Metal der Band „Myrath“, die sich langsam aber sicher zu einer der faszinierendsten Bands in der internationalen Metal Szene entwickelt haben. Nach monatelanger harter Arbeit hat das tunesische Quintett sein lang ersehntes fünftes Masterpiece „Shehili“ enthüllt. „Shehili“ vermischt die arabischen Melodien und groovigen Strukturen von „Tales Of The Sand“ (2011), dem dritten bahnbrechenden Album der Band, mit den komplexen Zusammensetzungen des vorigen Meisterwerks „Legacy“ (2016).

Tickets unter garage-sb.de. Infos unter Tel. (06 81) 98 91 43. Anfahrt: Neugäßchen 9, 66111 Saarbrücken.

Saarbrücken: Dienstag, 10. März, 10 Uhr, Historisches Museum Saar: Die 20er Jahre – Leben zwischen Tradition und Moderne im internationalen Saargebiet. Noch bis 30. August ist Gottfried Böhms Ausstellung mit zahlreichen Originalobjekten aus der Zeit des ersten saarländischen Sonderweges bis zur Volksabstimmung 1935 zu besichtigen. Im Fokus stehen Themen wie zunehmende Mobilität und Elektrifizierung, die neuen Freizeitmöglichkeiten wie das Kino, die Mode sowie die Frage nach Realität und Mythos der „Neuen Frau“, sowie soziale Probleme, wie Armut und Arbeitslosigkeit. Unter den Ausstellungsstücken befinden sich Leihgaben aus dem UN-Archiv in Genf sowie Motorräder, Charleston-Kleider und elektronische Haushaltsgeräte. Im Rahmen der Ausstellung wird zudem ein umfangreiches Begleitprogramm mit Kostümführungen, Workshops für Kinder, Filmen und einer Vortragsreihe angeboten. Öffnungszeiten sind donnerstags bis dienstags von 10 bis 18 Uhr, mittwochs 10 bis 20 Uhr, montags geschlossen.

Informationen unter www.historisches-museum.org und unter Telefon (06 81) 5 06 45 06. Anfahrt: Schlossplatz 15, 66119 Saarbrücken.

Saarbrücken: Mittwoch, 11. März, 15.30 und 19 Uhr, Saarlandhalle: Holiday on Ice. In einer emotionsgeladenen Geschichte und mitreißenden Szenen nehmen bis zu 40 der besten Eiskunstläufer der Welt das Publikum mit auf die magische Reise einer international erfolgreichen Showproduktion und zelebrieren, was es bedeutet, für die Bühne und für Standing Ovations zu leben. Das Publikum ist dabei, wenn die ersten Eiskunstläufer gecastet werden, geht mit auf Tournee rund um die Welt und begleitet die Showcrew durch fabelhafte Szenerien einer Erfolgsstory, mit allen Höhen und Tiefen. Die Besucher erleben große Auftritte, die Emotionen hinter den Kulissen und eine Liebesgeschichte zwischen dem Produzenten und seiner auserwählten Eisläuferin. Das Original präsentiert Eiskunstlauf auf wirklich höchstem Leistungsniveau mit Elementen aus Theater, Tanz, Oper, Pop, Magie, Musical und Akrobatik.

Infos und Tickets unter www.ticket-regional.de und unter der Ticket-Hotline (06 51) 9 79 07 77. Anfahrt: An der Saarlandhalle 1, 66113 Saarbrücken.

Kaiserslautern: Donnerstag, 12. März, 19.30 Uhr, Pfalztheater: Tod eines Handlungsreisenden – Schauspiel von Arthur Miller. Über 30 Jahre lang hat der 60-jährige Willy Loman als Handelsvertreter die Städte und Dörfer um New York aufgesucht. Er ist im Beruf alt geworden und spürt, dass er dem Leben eines Handlungsreisenden nicht mehr gewachsen ist. Der Juniorchef seiner Firma rät ihm, sich erst einmal eine Weile auszuruhen, was in seiner Terminologie einer Entlassung gleichkommt. Wegen laufender Ratenzahlungen ist Loman aber auf ein bestimmtes Einkommen angewiesen und auch seine beiden Söhne können ihn nicht unterstützen. Loman sieht als einzigen Ausweg den Freitod, durch den seine Familie eine Versicherungssumme von 20 000 Dollar erhalten und sorgenfrei leben könnte.

 Bei „Holiday on Ice“ nehmen bis zu 40 der besten Eiskunstläufer der Welt das Publikum mit auf eine magische Reise – am Mittwoch, 11. März, 15.30 und 19 Uhr, in der Saarlandhalle in Saarbrücken.  
Bei „Holiday on Ice“ nehmen bis zu 40 der besten Eiskunstläufer der Welt das Publikum mit auf eine magische Reise – am Mittwoch, 11. März, 15.30 und 19 Uhr, in der Saarlandhalle in Saarbrücken.   Foto: © Deen van Meer/Deen van Meer

Informationen und Tickets unter www.pfalztheater.de, unter Telefon (06 31) 3 67 52 09, sowie unter E-Mail vorverkauf@pfalztheater.bv-pfalz.de. Anfahrt: Willy-Brandt-Platz 4+5, 67657 Kaiserslautern.