1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Hoffnung auf geringere Anliegerbeiträge

Hoffnung auf geringere Anliegerbeiträge

Zweibrücken. Nach Meinung von Hedi Danner (SPD) erfüllt die Contwiger Straße in Oberauerbach "eine überörtliche Funktion". Insbesondere für die Busse von der Sickingerhöhe zur IGS Contwig. Dazu nutzten zwischen 40 und 50 Anlieger des Neubaugebiets den Gehweg

Zweibrücken. Nach Meinung von Hedi Danner (SPD) erfüllt die Contwiger Straße in Oberauerbach "eine überörtliche Funktion". Insbesondere für die Busse von der Sickingerhöhe zur IGS Contwig. Dazu nutzten zwischen 40 und 50 Anlieger des Neubaugebiets den Gehweg. Danner war aber froh, dass die Verwaltung den Stadtanteil beim Ausbau der Contwiger Straße noch einmal auf die Tagesordnung des Stadtrats gesetzt hat. Auch wenn die Verwaltung, wie Oberbürgermeister Helmut Reichling sagte, am Stadtanteil von 35 Prozent festhält.Im Juni letzten Jahres hat der Stadtrat den Stadtanteil festgelegt. Doch in der Zwischenzeit gebe es "Detailinformationen", wie Jürgen Kroh (CDU) sagte. Danach ist Kroh der Meinung, dass der städtische Anteil von 35 Prozent zu gering ist. Üblicherweise liegt der Stadtanteil bei klassifizierten Straßen für die Gehwege zwischen 35 und 50 Prozent. Der Anteil soll in einer Hauptausschusssitzung festgelegt werden. Nach den Aussagen Danners und Krohs können die Anlieger der Contwiger Straße in Oberauerbach bei einer Erhöhung des Stadtanteils mit einer Verringerung ihres Anteils rechnen. sf

Foto: pm