1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Hochzeit im Herzoghaus – Vortrag in Bipontina

Hochzeit im Herzoghaus – Vortrag in Bipontina

Um die Hochzeit des ältesten Sohnes von Herzog Wolfgang von Pfalz-Zweibrücken im Jahre 1574 geht es heute Abend um 19.30 Uhr in der Bibliotheca Bipontina. Referentin ist Rebecca Brass, die darüber ihre Dissertation schreibt.

Der Vortrag in der Bipontina über die Hochzeit von Prinz Philipp Ludwig mit Anna von Jülich Kleve-Berg heute Abend um 19.30 Uhr ist laut Mitteilung der Bipontina "ein neues Beispiel für die enge Verbindung der Bibliothek mit der Forschung": Nachdem sie sich im Rahmen eines Seminars der mittelalterlichen Germanistik an der Universität in Saarbrücken mit den wichtigsten Handschriften des fürstlichen Zweibrücker Bestandes vertraut gemacht hatte, fiel das Augenmerk der Referentin Rebecca Brass auf ein Manuskript, das einen besonderen Bezug zur Herzogstadt hat und bisher nicht ediert wurde. Inzwischen ist aus der Beschäftigung mit den Hochzeitsvorbereitungen im Zweibrücker Herzogshaus nicht nur eine Masterarbeit geworden, sondern sie ist Ausgangspunkt für weiterreichende Forschungen zu diesem Genre im Rahmen einer Dissertation.

Im Vortrag von Rebecca Brass soll das Dissertationsprojekt über die handschriftlichen Festbeschreibungen zur Neuburger Hochzeit 1574 vorgestellt werden. Bei dieser Feier vermählte sich der älteste Sohn Herzog Wolfgangs von Pfalz-Zweibrücken, Philipp Ludwig, mit Anna von Jülich Kleve-Berg. Eine der schildernden Festbeschreibungen liegt als Handschrift im Tresor der Bibliotheca Bipontina unter der Signatur HS 17 B und wird im Rahmen des Vortrags erläutert werden. Handschriften geben Einblicke in Festbräuche der frühen Neuzeit und dienten sowohl dem Austausch innerhalb des damaligen Adels als auch der allgemeinen Information über die Organisation von zeitgenössischen Festen. Die Schilderung in der erhalten gebliebenen Handschrift der fürstlichen Hochzeit des Zweibrücker Fürstenhauses ist hierfür beispielhaft.

Der Eintritt zu "Festbeschreibungen zur Hochzeit des ältesten Sohnes Herzog Wolfgangs von Pfalz-Zweibrücken" in der Bipontina ist kostenlos.