Hilfe für Menschen in Not

Der Ortsverein des Deutschen Roten Kreuzes Oberauerbach traf sich am vergangenen Freitag zu seiner Jahreshauptversammlung. Der Verein will sich verstärkt in der Flüchtlingshilfe engagieren und verschiedene Kurse anbieten.

Der Vorsitzende des DRK Oberauerbach , Thomas Kiefer, gab einen ausführlichen Überblick über die 2014 durchgeführten Veranstaltungen und Aktionen des DRK Oberauerbach . Heringsessen, Oktoberfest, sowie das erfolgreiche Sommerfest wurden herausgestellt.

Des Weiteren wurde eine Zweitagesfahrt nach Würzburg für Interessierte angeboten und durchgeführt. Die Kasssenprüfung ergab keine Beanstandungen und der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

Kurse und Vorträge

Thomas Kiefer stellte die Planungen des Ortsvereins für 2015 vor. So sollen insbesondere Kurse für "Erste Hilfe am Kleinkind", Vorträge zu Erbrecht und sowie auch Auffrischungskurse in allgemeiner "Erster Hilfe" durchgeführt werden. Der OV will sich schwerpunktmäßig in der Flüchtlingshilfe engagieren, hier könnte sich die zweite Vorsitzende, Hedi Danner, eine Patenschaft für eine in Zweibrücken angesiedelte Flüchtlingsfamilie besonders gut vorstellen. "Hilfe zu leisten für Menschen in Not, ist unsere ureigenste Aufgabe", so Thomas Kiefer. Unter den Punkt Hilfeleistungen für Menschen in Not fällt auch die geplante Fahrt nach Rumänien, wo ein Kinderheim für Behinderte und ein Altenheim mit praktischer Hilfe vor Ort sowie mit Spendengeldern unterstützt wird.