1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Heinz Siegenthaler Weinkulturverein

Heinz Siegenthaler Weinkulturverein : Verein zur Pflege der Weinkultur

Aus dem ehemaligen Weinhandel „Vinum“ in der Hofenfelsstraße 91a in Zweibrücken wurde jetzt der „Heinz Siegenthaler Weinkulturverein“.

Die Hofenfelsstraße 91a in Zweibrücken könnte in Zukunft zum neuen Anlaufpunkt für Freunde gepflegten Weingenusses werden. Am Samstag, 4. Mai, ab 11 Uhr, eröffnet dort im Rahmen eines „Wein-Openings“ der „Heinz Siegenthaler Weinkulturverein“ die Pforte in die Welt des edlen Rebensaftes. Der neu gegründete Verein will an die Tradition und Philosophie anknüpfen, die der plötzlich verstorbene Heinz Siegenthaler, über 25 Jahre lang Eigentümer des „Vinum“-Weinhandels an gleicher Stelle, hinterließ.

In „Siggis Wohnzimmer“ oder auch dem „Golfplatz des kleinen Mannes“, wie der Wein-Chef seine mit eigenem Charme ausgestattete Eck-Weinbar zu nennen pflegte, war zu einem gemütlichen Plausch am Weinfass, aber auch zu Fachgesprächen, insbesondere wenn es um Fußball ging, jeder willkommen. Nicht umsonst nannten ihn seine Freunde auch scherzhaft den „Flüsterer von Jogi Löw“.

Das „Original“ Heinz Siegenthaler hinterließ nach seinem Tod bei vielen eine so große Lücke, dass sich die Freunde Gedanken um die Zukunft, insbesondere im Interesse der Pflege der Weinkultur im Sinne des Vorgängers, machten und schließlich den „Heinz Siegenthaler Weinkulturverein“ gründeten. Als Vereinslokal wurde natürlich die ehemalige Weinhandlung auserkoren und mit viel Geschmack und Sinn fürs Detail in eine schmucke Weinstube mit neuem stilvollem Ambiente verwandelt.

Dabei stimmt nicht nur das Ambiente, sondern auch das Angebot, das der Verein sich auf die Karten geschrieben hat. Neben großen Weinen und edlen Tropfen aus Rheinland Pfalz, etwa von den Star-Winzern Knipser oder Markus Schneider, werden auch europäische Spitzengewächse angeboten und stehen zur Verkostung bereit.

Daneben kommt auch jeder auf seine Kosten, der einfach nur mal kurz zu einem Plausch einkehren und dabei ein süffiges, zur Stimmung oder Jahreszeit passendes Weinchen trinken möchte. Selbstverständlich können die Weine auch wie früher zum Winzerpreis mit nach Hause genommen werden.

Der Erhalt, die Stärkung und die Weitergabe des Kulturguts durch besondere Events wie zum Beispiel Vortragsreihen von regionalen, nationalen und internationalen Weinerzeugern, Wein-ABC-Einführungskurse, Reisen in nahegelegene Weingebiete und besondere Verköstigungen sollen das Angebot des Vereins für Mitglieder ergänzen.

„Willkommen in unserem Vereinsheim ist natürlich jeder, der durch seinen Besuch die Weinkultur in Zweibrücken aufleben oder sogar durch seine Mitgliedschaft an ihr teilhaben möchte“, erläutert Peter Djalali, Vorsitzender des Vereins.

Djalali lädt, zusammen mit dem zweiten Vorsitzenden, Andreas Maurer, alle Interessierten herzlich zum großen Opening am Samstag, 4. Mai, ein.

Die aktuellen Öffnungszeiten der neuen Wein-Oase: Montag bis Donnerstag sind Besucher ab 16 Uhr zum Afterwork-Get-Together in der Hofenfelsstraße 91a willkommen, freitags wird bereits ab 13.30 Uhr der Start ins Wochenende eingeläutet und an Samstagen erwartet die Wein-Crew die Gäste bereits ab 11 Uhr in der Vinothek.