1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Hauptausschuss stellt Weichen für schnelles Internet in Mörsbach

Hauptausschuss stellt Weichen für schnelles Internet in Mörsbach

Der Ratshauptausschuss hat die Stadtverwaltung einstimmig ermächtigt, einen Kooperationsvertrag mit einem Telekommunikationsanbieter abzuschließen, der Leitungen für schnelles Internet in Mörsbach verlegt. Der Auftrag müsse noch vor Weihnachten vergeben und bis Ende 2015 fertig abgerechnet sein, um in den Genuss von Zuschüssen zu kommen, erläuterte Oberbürgermeister Kurt Pirmann (SPD).



Die Kommunalaufsichtsbehörde ADD hatte nach ursprünglichem Widerstand der Stadt Ende November eine Zusage über die Reservierung von 130 000 Euro Fördermitteln gegeben (wir berichteten). Jürgen Kroh (CDU) wunderte sich, warum diese Summe so hoch sei: "Dafür haben wir doch drei Vororte angeschlossen!" Pirmann antwortete: "Das ist ganz einfach: Der Markt bestimmt den Preis."

Und der steige, da immer mehr ländliche Gemeinden schnelles Internet bekämen. "Wir schreiben das aus, und der günstigste Bieter kriegt's." In Oberauerbach verzögere sich das schnelle Internet, berichtete Pirmann - wegen der starken Nachfrage: "Inexio kriegt einfach nicht die Materialien." Kurt Zahler (SPD) lobte, dass nun auch die letzten Vororte Zweibrückens schnelles Internet bekämen. Dies erleichtere die auch politisch gewollte Bebauung von Baulücken.