1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Saarländertage: Halbzeit bei den Saarländertagen: Bilanz positiv 

Saarländertage : Halbzeit bei den Saarländertagen: Bilanz positiv 

(dob) Der verkaufsoffene Sonntag im Rahmen der Saarländertage hat gestern viele Besucher in die Innenstadt gelockt. So war die Fußgängerzone gut gefüllt und auch der Flohmarkt am Schloss­platz wurde gut angenommen. Laut Petra Stricker vom Stadtmarketing sind Veranstalter und Handel mit der Halbzeitbilanz der Saarländertage zufrieden.

Vor allem durch das gute Wetter kamen viele Besucher nach Zweibrücken. Ein Blick auf die Nummernschilder zeigte: Neben den Rosenstädtern waren es vor allem die Nachbarn aus Pirmasens, Homburg und Neunkirchen, die kamen. Die Cafés waren gefüllt, in den Geschäften war viel Betrieb und die Sonderaktionen wie Flohmarkt und Kinderkarussell wurden ebenfalls ordentlich frequentiert.

Am Hilgard-Center war ebenfalls der Parkplatz voll. Dieter Ernst, Chef bei Edeka Ernst, sprach von einem zufriedenstellenden, aber nicht überragenden verkaufsoffenen Sonntag. „Das ist doch klar, das wir mit Lebensmittel heute nicht so extrem viele Kunden haben, wie beispielsweise letztes Jahr. Da fiel der Feiertag auf einen Montag und dann kamen natürlich viele Saarländer zu uns“, so Ernst. „Heute war es ein ganz normaler, guter verkaufsoffener Sonntag aus unserer Sicht.“

Den Gästen hat es gefallen. Werner Brand aus Pirmasens war mit Frau Petra und den Söhnen Lucas (11) und Noah (8) gekommen. „Besonders interessiert mich der Flohmarkt“, sagte er.

Heute und morgen wird rund um die Saarländertage viel Musik auf dem Hallplatz geboten. Der Dienstag dürfte der stärkste Tag sein.