1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Start am 7. Mai: Gottesdienst-Reihe: Christliche Frauen als Inspiration

Start am 7. Mai : Gottesdienst-Reihe: Christliche Frauen als Inspiration

(cvw) Was können wir heute als Christinnen und Frauen der Katholischen-Frauengemeinschaft Deutschland bewirken? Um Antworten auf diese Frage zu finden, lassen sich die Katholikinnen der Diözese mit den Dekanaten des Saarpfalzkreises, Pirmasens-Mitte und –West von christlichen Frauen inspirieren, die besondere Spuren hinterließen: Corrie ten Boom, Simone Weil, Maria Ward, Marguerite Porete und Sophie Scholl.

Ihnen sind verschiedene Frauengottesdienste und anschließende Themenabende (beziehungsweise Themenvormittage) gewidmet, die das Diözesanleitungsteam gestaltet. Der Anfang dieser Gottesdienstreihe wird am Dienstag, 7. Mai, in Zweibrücken sein. Der Gottesdienst beginnt um 18 Uhr in der Kirche Hl. Kreuz, anschließend sind alle in den Pfarrsaal eingeladen.

„Corrie ten Boom für viele sicher eine eher unbekannte Persönlichkeit“, vermutet Monika Schmidt aus dem Leistungsteam. Sie lebte von 1892 bis 1983 und beindruckt vor allem durch ihr Engagement während der Besatzungszeit durch die Nationalsozialisten in den Niederlanden, als sie verfolgten Juden gemeinsam mit ihrer Familie Schutz bot.

Corrie ten Boom überlebte die Inhaftierung im KZ und setzte sich nach dem Krieg mit beispielloser Energie für Versöhnung ein. Eingeladen sind alle, die Interesse am Thema haben, die gerne mit anderen Frauen Gottesdienst feiern und Gemeinschaft erleben oder die einfach ihren Horizont erweitern möchten. Monika Schmidt betont: „Besonders eingeladen sind unsere evangelischen Mitschwestern, zumal Corrie ten Boom zur niederländisch-reformierten Kirche gehörte und in den protestantischen Gemeinden eher bekannt ist.“