1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Gastschulbeiträge stoßen FDP auf

Gastschulbeiträge stoßen FDP auf

55 000 Euro zahlt die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land an Gastschulbeiträgen an die Nachbarverbandsgemeinde Pirmasens-Land. Dieses Geld könnte die Verwaltung einsparen, findet die FDP.

Fast 60 Kinder im Grundschulalter aus Großsteinhausen, Kleinsteinhausen und Riedelberg besuchen die Grundschulen in Bottenbach oder Vinningen. Dafür werden Gastschulbeiträge fällig. Rund 55 000 Euro sind es derzeit. Bei den Diskussionen um den Nachtrag im Verbandsgemeinderat (wir berichteten) übte Volker Schmidt von der FDP , zugleich Ortsbürgermeister von Großsteinhausen, an diesem Haushaltsansatz Kritik.

Schmidt auf Merkur-Nachfrage: "Wir finanzieren die Gastschulbeiträge über die Umlage. Jede Ortsgemeinde freut sich riesig, wenn die Umlage nicht angehoben wird. Der Verbandsbürgermeister hat selbst mit Stolz verkündet, dass der Umlagensatz von 34 Prozent gehalten werden kann. Dennoch sind 55 000 Euro Geld , das wir vielleicht in unsere eigene Schulen stecken könnten, wenn die Gastschulbeiträge nicht an Pirmasens-Land zu überweisen wären." Schmidt ist sich auch darüber im Klaren, dass diese Botschaft bei den Eltern der drei Orte zunächst nicht gut ankommen wird. Nur, für ihn geht das Interesse aller Ortsgemeinden innerhalb von Zweibrücken-Land vor. Auch müsste nach seiner Einschätzung Verbandsbürgermeister Jürgen Gundacker konkret sagen, warum die 55 000 Euro nötig seien. Volker Schmidt stellt fest, dass räumliche Kapazitäten in Hornbach und Althornbach vorhanden sind.

Deshalb sei in diesem Punkt Klärungsbedarf vorhanden, mahnt Schmidt und sagt, dass auch bei anderen Ratskollegen wohl Klärungsprozesse in Gang gesetzt wurden. So räumte das Mitglied des CDU-Vorstandes vom Gemeindeverband, Björn Bernhard, ein, dass eben über diese Gastschulbeiträge innerhalb der Vorstandschaft auch schon heftig diskutiert wurde. Bernhard: "Wir müssen das Thema Grundschulen insgesamt angehen. Zum einen müssen wir froh darüber sein, dass bei uns in der Verbandsgemeinde wirklich noch genügend Kinder wohnen und so im Augenblick unsere Grundschulen nicht gefährdet sind. Anderseits haben wir einen hohen Investitionsbedarf. Wir werden in den kommenden Jahren wohl noch manchen Euro für die Grundschulen in die Hand nehmen müssen."

Die Generalsanierung der Schulturnhalle in Bechhofen kostet 1,2 Millionen Euro . Dazu gibt es erhebliche Fördergelder des Landes. Dennoch: Für die Verbandsgemeinde bleiben 76 000 Euro . Die Grundschule in Contwig-Stambach wird Ganztagsschule. 360 000 Euro müssen dafür aufgebracht werden. Die 45 000 Euro für den neuen Boden in der kleinen Turnhalle bei der Grundschule in Dellfeld sind lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein für das, was noch in die Generalsanierung dieser Grundschule fließen wird.

Sie steht in den kommenden Jahren an, wie Verbandsbürgermeister Gundacker jetzt schon mitteilte.