1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

FWG im Stadtrat Zweibrücken: Aaron Holaus Nachrücker für Thomas Körner

Erneuter Wechsel in Zweibrücker FWG-Fraktion : Stadtrat: Aaron Holaus ersetzt Thomas Körner

Von den vier 2019 gewählten FWG-Vertretern ist damit nur noch einer in der Fraktion übriggeblieben, nachdem es einen Parteiwechsel und nun den zweiten Nachrücker nach Mandatsniederlegungen gab.

Diesen Mittwoch wird im Zweibrücker Stadtrat (ab 17 Uhr im Rathaus) ein neues Mitglied verpflichtet: Aaron Holaus. Der 34-Jährige wird damit Nachfolger von Thomas Körner, der sein Mandat berufsbedingt niedergelegt hat.

Damit ist von den 2019 gewählten FWG-Fraktionsmitgliedern nur noch Fraktionschef Kurt Dettweiler weiter für die FWG im Stadtrat.

 Thomas Körner.
Thomas Körner. Foto: Christoph Weigel

Anfang 2021 war Annegret Kirchner aus dem Rat ausgeschieden, weil sie dafür nach 25 Jahren einen guten Zeitpunkt sah – ihr Nachfolger wurde Udo Brünisholz. Patrick Lang trat im Juli 2021 zu den Grünen über, weil er sich ihnen mittlerweile politisch näher fühlte.

Bei Körner wiederum hat der Rückzug aus dem Stadtrat (dem er seit der Wahl 2019 angehörte) keine politischen Gründe. Der 58-jährige Bauleiter erklärte auf Merkur-Anfrage, infolge eines beruflichen Wechsels arbeite er nun in Kaiserslautern statt Homburg und sein neuer Aktionsradius sei so groß, dass er nur noch unzuverlässig in den Rat kommen könnte.

Aaron Holaus arbeitet als Abteilungsleiter bei Kubota. 2019 wurde er in den Ortsbeirat Mittelbach gewählt und übernahm dort das Ehrenamt des stellvertretenden Ortsvorstehers. Auf der FWG-Ratswahlstimmenlisten war er aktuell der erste Nachrücker.

Körner ist seit 2017 (wiedergewählt 2019) Ortsvorsteher von Wattweiler. Um Bürgern und der Stadtverwaltung den Aufwand einer Neuwahl zu ersparen, „versuche ich das weiterzumachen“, sagte Körner. Er sei zuversichtlich, dies bis zur nächsten Wahl in zwei Jahren zu schaffen – zumal er als Ortsvorsteher seine Termine deutlich freier organisieren könne als als Stadtrat.

Den stellvertretenden FWG-Fraktionsvorsitz übernimmt Udo Brünisholz. Körner kündigte an, wenn zeitlich möglich wolle er auch künftig Stadtratssitzungen besuchen. Als Ortsvorsteher habe er dort Rederecht und dürfe auch an nichtöffentlichen Sitzungen teilnehmen. Zudem bleibe er als Kassenprüfer im FWG-Vereinsvorstand. Dem gehört auch Holaus an, und zwar als Beisitzer.