Fotofreunde Homburg-Zweibrücken : Fotofreunde bereiten ihre Jubiläumsausstellung vor

Vom 17. Juni bis zum 7. Juli im Saalbau in Homburg.

(red) Am 1. April 1955 haben sich zehn engagierte und motivierte Amateur-Fotografen zusammengefunden, um die Fotofreunde Homburg zu gründen. Der Beitritt zum „Verband DeutscherAmateurfotografen-Vereine“ wurde 1959 vollzogen. Der Verein wollte seinen Mitgliedern den Weg von der „Knipserei“ zum künstlerisch wertvollen Bild zeigen. Viele Preise und Diplome der Mitglieder wurden in der Folgezeit auf Wettbewerben und Ausstellungen errungen. Durch die guten Kontakte zu den Fotografen der „Sezession Zweibrücker Lichtbildfreunde“ wurde in Teamarbeit die Landesfotoausstellung 1971 durchgeführt.

Diese gute Zusammenarbeit brachte es mit sich, dass beide Vereine sich unter dem Namen „Fotofreunde Homburg-Zweibrücken“ zusammenschlossen. Anlässlich der 60-jährigen Mitgliedschaft beim „Deutschen Verband für Fotografie“ bereiten die Fotofreunde eine Jubiläumsausstellung vor, die vom 17. Juni bis zum 7. Juli in der städtischen Galerie im Kulturzentrum Saalbau in Homburg gezeigt wird.

www.fotofreunde-hz.de