1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Five Guys im Outlet Zweibrücken: Was Burger-Filiale so speziell macht

Outlet in Zweibrücken : Burger-Kette „Five Guys“ – was die neue Filiale in Zweibrücken speziell macht

Die Burger-Kette Five Guys hat an diesem Montag ihre erste Filiale in der Region eröffnet – in einem Container. Denn das Restaurant ist nicht im Zweibrücker Outlet, sondern davor, auf dem Parkplatz.

Der Hamburger als solcher war lange Zeit das Symbol für Fast Food und für Restaurantketten, die nun nicht unbedingt für höchste Qualitätsansprüche standen, dafür aber für preiswertes Essen anboten. Letzteres ist ja auch bis heute so geblieben.

Gleichzeitig hat sich in den letzten Jahren aber ein Trend gezeigt, dass so ein Stück gebratenes Rinderhack mit Beilagen zwischen zwei Brotscheiben durchaus ein geschmacklicher Genuss sein kann. Der Hamburger findet sich seither auf einigen Speisekarten besserer Restaurants wieder – es hat sich sogar eine eigene Nische von Restaurants etabliert, die eine regelrechte Burger-Kultur zelebrieren.

 Eröffnung Five Guys Zweibrücken
Eröffnung Five Guys Zweibrücken Foto: Sebastian Dingler

Dass man Fast Food mit qualitativ hochwertigem Essen kombinieren kann, ist auch das Prinzip der Burgerkette „Five Guys“, die jetzt am Outletcenter ihre erste Filiale im Südwesten eröffnet hat. Der Standort in Zweibrücken ist der 27. in Deutschland, das nächste Five Guys-Restaurant steht in Mannheim.

Wobei es, was Zweibrücken betrifft, noch etwas schwierig ist, von einem Restaurant zu sprechen. Derzeit besteht die Filiale aus einem großen Container, der auf den Parkplatz vor dem Outletcenter gestellt wurde. Erst später soll ein richtiges Gebäude am gleichen Ort entstehen.

 Eröffnung Five Guys Zweibrücken
Eröffnung Five Guys Zweibrücken Foto: Sebastian Dingler

„Das ist weltweit die erste Filiale in einem Container“, erklärte Five Guys-Distriktchef Timm Sebök bei der Eröffnung. „Da drin ist alles so gemacht, wie ein Five Guys sein soll, nur etwas enger, etwas kuscheliger.“ Auch der Deutschland-Chef der Kette, Jörg Gilcher, war aus Düsseldorf angereist. „Wir wollten gerne schneller hier sein, deswegen gibt es jetzt diesen Container. Später nehmen wir alles mit ins finale Gebäude.“

Aufmerksame Leser merkten auf Facebook allerdings an, dass es bereits in Dubai eine Filiale in einem Container gibt. Diese steht dort in Wassernähe vor der Marina Mall.

 Der Deutschland-Chef von Five Guys, Jörg Gilcher, war extra aus Düsseldorf angereist.
Der Deutschland-Chef von Five Guys, Jörg Gilcher, war extra aus Düsseldorf angereist. Foto: Sebastian Dingler

In Deutschland gibt es Five Guys seit 2017, seither expandiert die Kette. Natürlich denke man auch über Standorte in Saarbrücken, Kaiserslautern oder Ramstein nach, so Gilcher. In den USA kenne praktisch jeder die Marke. Als er in Kaiserslautern übernachtete, hätten ihn Amerikaner aufgrund seiner Five Guys-Jacke angesprochen und gefragt, wo es hier eine Filiale gibt. Weltweit gebe es bereits über 1700 Standorte.

 Eröffnung Five Guys Zweibrücken
Eröffnung Five Guys Zweibrücken Foto: Sebastian Dingler

Was ist nun das Besondere an Five Guys? Timm Sebök sagte: „Wir haben hier hohe Qualitätsansprüche und verwenden deshalb keine Tiefkühlkost. Das Hackfleisch bekommen wir jeden Morgen frisch angeliefert. Das ist ein immenser Arbeitsaufwand, deswegen sind wir preislich im höheren Segment.“ Ein normaler Hamburger kostet 8,50 Euro, die Hot Dogs beginnen bei 5,95 Euro und die Sandwiches bei 4,75 Euro.

Er wolle die Konkurrenz der bekannten Burgerketten nicht schlecht machen, meinte Sebök. Aber bei Five Guys seien die Burger eben handgemacht und würden die Kartoffeln jeden Morgen frisch geschnitten.

Vor allem wegen der Pommes war der Zweibrücker Maximilian Fuß gekommen. Die seien „unfassbar gut, weil sie in Erdnussöl frittiert werden“. Er hatte über Facebook von der Eröffnung erfahren und war deshalb mit seinem Kumpel Jochen Leger gleich um elf Uhr hergekommen. Beide kannten die Kette schon aus den USA, Luxemburg und Frankfurt. „Das ist schon was anderes vom Geschmack her“, meinte Fuß. Leger gefällt an five Guys, dass man sich die Zutaten frei auswählen kann. Man könne aber auch „all the way“ bestellen, dann bekomme man einfach alles auf den Burger.

Wie groß ist der Andrang zur Eröffnung?

Zum Start in Zweibrücken sind auch einige erfahrene Mitarbeiter aus Frankfurt gekommen um die neue Belegschaft anzulernen. So etwa Adriana Muhametaj und Behram Deda, die erstmal einen Monat lang in Zweibrücken bleiben. Muhametaj meinte, die Energie unter den Angestellten sei etwas Besonderes. Sie selbst würde erstmal ein bisschen tanzen und Musik hören, ehe es an die Vorbereitung des Essen gehe. Dann gelte für sie: „Wir heißen die Gäste mit einem Lächeln willkommen.“ Dass ein gutes Arbeitsklima wichtig ist, bestätigt auch Sebök: „Das ist mitunter schon ein Knochenjob, deswegen möchten wir, dass unsere Mitarbeiter gute Laune haben.“

Als um elf Uhr die Filiale mit einem Countdown eröffnete, hielt sich der Andrang noch in Grenzen. „Das ist ganz normal, die Leute kommen erst zur Mittagszeit“, sagte Gilcher. Vielleicht irrten aber auch manche potenzielle Kunden noch im Outletcenter umher. Denn dort, wo sich Five Guys nach Angaben im Internet befinden soll, sind nur Kleiderläden zu finden. Wer also dort etwas essen möchte, muss den Hauptparkplatz bis zur Ecke des Centers entlanggehen. Da kann er oder sie den roten Container unmöglich verfehlen.