Für Kinder von sechs bis zwölf Jahren Spannende Ferienfreizeit beim DRK

Zweibrücken · Das DRK bietet in den beiden Zweibrücker Quartieren jeweils zwei spannende Ferienwochen mit vielfältigen Aktivitäten an. Hier können Kinder von sechs bis zwölf Jahren viel Spaß haben und spielerisch Interessantes lernen.

 Natürlich gehört auch ein Schwimmbadbesuch zum Ferienprogramm.

Natürlich gehört auch ein Schwimmbadbesuch zum Ferienprogramm.

Foto: DRK / Pixabay

Nicht nur Corona-bedingt verbringen viele Kinder in Zweibrücken und Umgebung ihre Ferien zu Hause. Für sie hat das engagierte Team des DRK-Südwestpfalz ein vielseitiges Ferienprogramm geschnitzt. Zweimal zwei Wochen lang gibt es jeweils von Montag bis Freitag mit viel Spaß und Action spielerisch Spannendes fürs Leben zu lernen. Erlebnispädagogische Ansätze bieten freies Spiel, Bewegung, Experimente und gemeinsame Ausflüge.

Die erste Freizeit von 27. Juli bis 7. August findet großenteils am Stadtteilbüro „Soziale Stadt an der Steinhauser Straße“ in der Ontariostraße 29 statt, die zweite Ferienfreizeit von 3. bis 14. August am Quartierstreff, Tilsitstraße 62.

„Nachhaltigkeit ist ein Thema, das uns sehr am Herzen liegt“, erinnert Organisatorin Kim Siewert an das Projekt „BioTopia“ des DRK, das Menschen und Natur verbindet, um die Qualität der Umwelt für alle zu verbessern und die Welt so für einen noch besseren Ort zum Leben zu gestalten. So wurden in den beiden Zweibrücker Quartieren bereits gemeinsam mit den Kindern Hochbeete angelegt und Beerensträucher gepflanzt.

Natürlich spielt „BioTopia“ auch im Ferienprogramm eine wichtige Rolle. Bei einer Schnitzeljagd wird unter Leitung von Försterin Marlen Friedo der Wald erkundet. Pflanzprojekte in Plastikflaschen lassen sich mit nach Hause nehmen und in der Wohnung weiterführen. Austoben und abkühlen kann man sich im Schwimmbad. Olympische Quartiersspiele oder Action-Painting bringen Spaß und Aktivität miteinander.

Um Gemeinschaftsgeist und Zusammenhalten geht es beim Wikingerschach oder bei den Kreativangeboten vom Gestalten mit Modelliermasse, Steine bemalen oder Äste-Floß bauen bis hin zum Programmieren eines selbst gebauten Lego-Roboters.

In Zusammenarbeit mit der Stiftung „Lesen – Kultur macht stark“ gibt es entspannende Vorlesenachmittage aus dem riesigen Bücherangebot in den Quartierstreffs. Leseratten können bei dem Experiment „MediaLab“ einen Anreißer für das eigene Lieblingsbuch erstellen, der anderen Lust darauf macht, das Buch zu lesen.

In zwei Ferienwochen gibt es auch zwei Höhepunkte. Den ersten Freitag verbringen die Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren auf dem vom DRK neu gestalteten Minigolf-Platz. Am Ende der Ferienfreizeit führt eine gemeinsame Fahrt in den Wildpark in Wachenheim. Wer nur eine Woche dabei sein kann, ist ebenfalls willkommen. Die Ferienfreizeit beginnt wochentäglich um 8 Uhr und endet um 16 Uhr. Betreut werden die Kinder jedoch bereits ab 7 Uhr und bis 17 Uhr.

Die Teilnahme kostet pro Kind und Tag 15 Euro, sprich 150 Euro für die gesamte Ferienfreizeit. Darin enthalten sind Frühstück und Mittagessen oder Lunchpakete sowie alle Aktivitäten inklusive fachkompetenter Betreuung. Eine teilweise Kostenübernahme ist möglich.

Infos und Anmeldung bei Kim Siewert, Tel. (0 63 32) 97 13 33, kim.siewert@kv-swp.drk.de oder Hans Prager, Tel. (0 63 32) 97 13 10, hans.prager@kv-swp.drk.de.