Ferien in der Heimat

Schon mehr als zwei Jahrzehnte bietet die Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land Freizeitangebote für Kinder in den Ferien an. Schon nach dem ersten Aushang des Angebots in den Schulen gingen zahlreiche Anmeldungen ein.

"Das ist eine Erfolgsstory. Die Leute warten schon darauf", sagte der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Zweibrücken-Land, Jürgen Gundacker, bei der Vorstellung des Freizeitangebots für Kinder in den Sommerferien. Denn schon nach dem Aushang in den Schulen meldeten zahlreiche Eltern ihre Kinder an. "Die Eltern können sich weiter darauf verlassen, dass die Verbandsgemeinde etwas für die Kinder macht." Drei Wochen bietet die Verbandsgemeinde "Ferien in unserer Heimat " an.

Für die erste Freizeit vom 27. bis 31. Juli an der Grundschule Dellfeld liegen bereits 31 Anmeldungen vor. Noch vier Plätze sind frei. Betreut werden die Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren von Andrea Wernicke, die an der Bücherei Stambach sowie der Grundschule Contwig arbeitet. Unterstützt wird sie von fünf Betreuern mit einer Jugendleiter-Card (Juleica). Schon um 7.30 Uhr hat die Frühbetreuung geöffnet. Das Programm beginnt jeden Tag um neun Uhr und endet um 16 Uhr. Wobei auch eine Spätbetreuung bis 16.30 Uhr möglich ist.

"Wir beginnen die Freizeit mit Kennenlernspielen", erläuterte Stefanie Hein von der Verbandsgemeinde das Programm. Neben Spielen und Kreativangeboten ist dienstags eine Kinderolympiade und der Besuch der Feuerwehr, mittwochs ein Kegelnachmittag, donnerstags ein Tagesausflug mit dem Zug zum Erlebnistag Teufelstisch und eine Wanderung zum Abenteuerspielplatz nach Contwig . 50 Euro kostet die Teilnahme. Darin sind die Betreuung, die Tagesfahrt, die Versicherung, die Getränke und das Essen enthalten. Die Verpflegung kommt von Kompa-Care, die auch das Altenheim oder die IGS in Contwig versorgt. Auch die Freizeit in Bechhofen vom 3. bis 7. August kostet 50 Euro. Auch dort beginnt das Programm jeweils um neun Uhr, mit der Frühbetreuung ab 7.30 Uhr. Betreuerin ist die Erlebniswanderführerin Barbara Danner-Schmidt, die sich zur Fachkraft für Natur- und Umweltkunde weiterbildet. "In Bechhofen gibt es bei allen Angeboten einen Bezug zur Natur", sagte Hein. So ist eine Wiesenolympiade oder eine Waldrallye, die Herstellung von Naturfarben oder Mandalas aus Pflanzen geplant.

Mittwochs geht es auf die Inlinebahn in Bechhofen und donnerstags zum Tagesausflug in den Luisenpark nach Mannheim. Für diese Freizeit sind noch 19 der 35 Plätze frei. Das Essen liefert die Metzgerei Burgard.

Für die fünf Tage im Camp Dietrichingen vom 10. bis 14. August sind noch 23 der 35 Plätze frei. Diese Freizeit mit fünf Übernachtungen in eigenen oder zur Verfügung gestellten Zelten bietet die Verbandsgemeinde zusammen mit dem Verein Waldläufer an. Unter anderem wird den Kindern mit Spielen das Mittelalter näher gebracht. Die Freizeit mit Übernachtung kostet 80 Euro.

"Mit dem Programm bieten wir den Kindern wieder abwechslungsreiche Ferien", sagte Gundacker.