1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Fenster eingeschlagen und Beute gemacht

Fenster eingeschlagen und Beute gemacht

Lokales Fenster eingeschlagen und Beute gemacht Ein Gartenhaus in der Kirrberger Straße in Zweibrücken ist von einem Langfinger heimgesucht worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, ereignete sich die Tat in der Zeit vom 22.

bis 27. November. Der Einbrecher schlug eine Fensterscheibe an dem Objekt ein und gelangte so ins Innere. Im Gartenhäuschen durchwühlte er mehrere Behältnisse und stahl schließlich eine kleinere Motorsäge sowie ein Stromaggregat. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Hinweise an die Polizei in Zweibrücken unter Telefon (0 63 32) 97 60.

Unfallflucht: Zeuge hilft Polizei

Ihre Flucht hat ihr nichts genutzt: Dank des Hinweises eines Zeugen hat die Polizei eine Frau ermittelt, die am Donnerstag, gegen 14.10 Uhr, eine Unfallflucht in der Landstuhler Straße begangen hat. Wie die Beamten am Freitag mitteilten, hatte die Frau mit ihrem Pkw im Vorbeifahren die Außenspiegel zweier Autos beschädigt und sich entfernt, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von insgesamt rund 400 Euro zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge notierte sich aber das Kennzeichen des Fluchtwagens und informierte die Polizei. Nun muss die Frau mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen.

Einsatzzentrale in Contwig bewährt

Vor einem Jahr wurde die neue Feuerwehrzentrale im Gerätehaus ihrer Bestimmung übergeben. Neben erheblichen Eigenleistungsstunden durch die örtlichen Wehrmitglieder investierte die Verbandsgemeinde rund 100 000 Euro in die Ausstattung. Dies habe sich rentiert, bilanziert nun, ein Jahr später, Wehrführer Arthur Lorenz im Gespräch mit unserer Zeitung im Rahmen unserer Serie "Vor Jahr und Tag". > Seite 18

Schlechte Nachrichten für Wallhalben

Am Freitag verhandelte der Mainzer Innenausschuss nochmals über die geplanten Zwangsfusionen. Er empfahl dem Landtag, die gesetzlich verordneten Fusionen, darunter den Zusammenschluss von Wallhalben und Thaleischweiler-Fröschen. Für Berthold Martin, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Wallhalben und seine Mitstreiter, die verzweifelt gegen die Zwangsfusion kämpfen, folglich der nächste Nackenschlag. > Seite 19

Vereine

Den Menschen ein Ohr leihen

Aus den eigenen vier Wänden einmal herauskommen und mit anderen feiern - für manche Senioren wegen Krankheit und Alter nur noch schwer vorstellbar. Einmal im Jahr jedoch bietet ihnen dies die Sozialstation Zweibrücken. > Seite 21