Fastnacht in Zweibrücken Für jeden Fall die passenden Leute

Zweibrücken · Am Samstag hatte der KVZ zur Prunksitzung in die Festhalle geladen.

Prunksitzung KVZ in Festhalle Zweibrücken
27 Bilder

KVZ feiert mit 400 Gästen in der Festhalle

27 Bilder
Foto: Ralf Linn

Ein wahres Feuerwerk der Narretei zündete der Karnevalverein Zweibrücken (KVZ) auf seiner Prunksitzung am Samstag in der bestens gefüllten Festhalle. Unter dem Motto „alles werrd widder umgekrembelt“ steuerte eine bestens vorbereitete Sitzungspräsidentin Heike Förch das Narrenschiff havariefrei durch ein fast vierstündiges und äußerst kurzweiliges Programm voller Überraschungen und Highlights. Und am Ende wollte ein sichtlich entzücktes Publikum die Akteure teilweise gar nicht mehr von der Bühne lassen.

Gewohnt witzig und nicht ohne die ein oder andere kleine wortgewaltige Spitze begrüßte Heike Förch die fast 400 Gäste, darunter auch die komplette Stadtspitze und Abordnungen befreundeter Fastnachtsvereine wie die Zweibrücker Fasenachtsfreunde, die Clubgemeinschaft Hasensteig, die Freizeitgemeinschaft Wolfsloch, die Kirkeler Burgnarren und die Karnevalisten aus Waldfischbach mit deren Präsidenten Kai Schiweck.

Fast 400 Gäste wurden in der Festhalle gezählt.

Fast 400 Gäste wurden in der Festhalle gezählt.

Foto: Ralf Linn

Letztererm wurde im Verlaufe der Sitzung noch eine tragende Rolle zuteil, als er unter dem Gelächter des Publikums die versammelte Zweibrücker Stadtspitze zur musikalischen Playback-Show auf die Bühne bat. Es war zugleich der einige Beitrag des Abends, den der KVZ nicht ausschließlich mit Knüllern und jungen Gewächsen aus dem eigenen Garten bestückte. Alle Achtung!

Darunter waren Neulinge, wie Maurice Dufour, der in der Bütt erzählte, wie sich das Zusammenleben mit Oma und Opa so gestaltet, ebenso wie feste Größen in der Bütt, wie „De Franzel“, alias Frank Jakobi und natürlich Heike Förch selbst als „Die Allerschenschd“, die auch schon mal die Bühne verließ um ihre Späße direkt mit den Honoratioren im Publikum zu treiben.

Gute Stimmung im Publikum.

Gute Stimmung im Publikum.

Foto: Ralf Linn

 Und bei Lothar Pirrong und Pascal Dahler als „Die Schoppe-Batscher“ war die Stimmung so gut, dass das Publikum Strophe um Strophe mehr forderte

Die Jugendgarde der KVZ.

Die Jugendgarde der KVZ.

Foto: Ralf Linn

Ansonsten führte natürlich die Haus- und Hofband des KVZ, „Die Wikinger“ durch ein absolut schmissiges Programm, das mit der Ehrung der beiden langjährigen KVZler Ilse Hoffmann und Norbert Wilhelm seinen würdevollen Moment hatte. 60 Jahre sind die schon dabei

Der Rest aber war schunkeln, lachen und feiern, wobei die Jüngsten des Vereins, die Tanzzwerge als „Sterntrolle“ schon gleich zu Beginn den ersten Sonderapplaus einheimsten. Lyah Reisner mit ihr Solotanz als Wickie, die Jugend- sowie die Juniorengarde mit ihren Auftritten und natürlich die Rot-Weísse Funkengarde in ihren nagelneuen Kostümen waren weitere viel umjubelte Höhepunkte. Überhaupt wurde das Publikum mit zahlreichen und vor allem kreativen Showtänzen überrascht. Da probierte sich das Gemischte Ballett an allerlei Märchen und das Damenballett nahm das Publikum mit auf einen „Flug um die Welt“

Maurice Dufour.

Maurice Dufour.

Foto: Ralf Linn
 Das Männerballett im Männerkostüm.

Das Männerballett im Männerkostüm.

Foto: Ralf Linn
De Franzel.

De Franzel.

Foto: Ralf Linn
 Heike Förch alias  „Die Allerschensd“ im Dialog mit einem entspannten Rolf Franzen.

Heike Förch alias  „Die Allerschensd“ im Dialog mit einem entspannten Rolf Franzen.

Foto: Ralf Linn

Und dass der OB Marold Wosnitza höchstselbst aus dem „Homeoffice“ heraus den Weg auf die Bühne fand, um die Zweibrücker zumindest dahingehend zu beruhigen, dass man auch künftig über den „Überflieger“ hinaus mit diversen Baustellen rechnen dürfe, zeigte, dass man beim KVZ auch anfängliche und bekennende Faschingsmuffel zu karnevalistischen Bomben umfunktionieren kann. Und keine Angst vor Baustellen: mit dem Männerballett hat der KVZ auch hierfür die „passenden Leute.“

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort