Fallschirmjäger feiern 30-Jahr-Jubiläum

Zweibrücken. Am 29. und 30. Juni feiert das Fallschirmjägerbataillon 263 sein 30-jähriges Bestehen mit zwei öffentlichen Veranstaltungen in Zweibrücken, teilt die Bundeswehr mit. Am Freitag, 29. Juni, ist unter Fackelschein für 22 Uhr ein öffentlicher Appell, anlässlich des 30-jährigen Bestehens, auf dem Schlossplatz in Zweibrücken vorgesehen. Am Samstag, 30

 Die Niederauerbach-Kaserne Zweibrücken öffnet am 30. Juni ihre Pforten für die Bevölkerung. Foto: Eric Kolling

Die Niederauerbach-Kaserne Zweibrücken öffnet am 30. Juni ihre Pforten für die Bevölkerung. Foto: Eric Kolling

Zweibrücken. Am 29. und 30. Juni feiert das Fallschirmjägerbataillon 263 sein 30-jähriges Bestehen mit zwei öffentlichen Veranstaltungen in Zweibrücken, teilt die Bundeswehr mit. Am Freitag, 29. Juni, ist unter Fackelschein für 22 Uhr ein öffentlicher Appell, anlässlich des 30-jährigen Bestehens, auf dem Schlossplatz in Zweibrücken vorgesehen. Am Samstag, 30. Juni, werden sich die Tore der Niederauerbach-Kaserne für den Tag der offenen Tür öffnen. 1982 wurde das Fallschirmjägerbataillon 263 als drittes Bataillon der Luftlandebrigade 26 in Dienst gestellt, 1994 feierte es mit einem Großen Zapfenstreich den Einzug in den Standort Zweibrücken. Aktuell umfasst es etwa 1100 Fallschirmjäger.Das Bataillon war in der Vergangenheit für Sicherungsaufgaben im Rahmen des UN-Einsatzes in Somalia und im Rahmen von KFOR eingesetzt. Während der Teilnahme an der Mission Eufor RD Congo hatte das Bataillon den Auftrag, die Wahlen in der Republik Kongo abzusichern. Die größte Herausforderung stellte jedoch der Auslandseinsatz in Afghanistan dar. Hier stellte das Bataillon im ersten Halbjahr 2011 den Kern des Ausbildungsschutzbataillons Kunduz mit fast 500 Soldaten.red

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort