1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Einbrecher in Tabakladen in Pariser Straße Zweibrücken

Pariser Straße in Zweibrücken : Einbrecher in Tabakladen

Weder gut geplant noch gut ausgeführt war der Einbruch, den die Polizei schnell aufklären konnte.

  Das falsche – weil technisch überwachte – Objekt hatten sich drei Täter im Alter von 25, 39 und 54 Jahren am Montag kurz nach Mitternacht ausgesucht. Sie waren in einen Tabakladen in der Pariser Straße eingestiegen, worauf mindestens einer der Täter laut Polizei von innen große Mengen an Zigaretten, ein Geldregister und die Kasse nach draußen übergeben hatten. Dort deponierten sie das Diebesgut zunächst in einer gelben Mülltonne. Als sich mehrere Funkstreifenbesatzungen der Polizeiinspektion Zweibrücken dem Tatort näherten, flüchteten die drei Täter sternförmig vom Tatort, wurden aber allesamt nach Verfolgung zu Fuß von den eingesetzten Kräften gestellt und festgenommen.

Der Täter im Innern des Ladens, der zuerst noch aus dem Tabakladen nach außen klettern musste, konnte nur wenige Meter entfernt gestellt werden. Der zweite Täter rannte Richtung Kreisel an der Eishalle und konnte nach etwa 150 Metern gestellt werden. Der dritte Täter rannte Richtung Europa-Hotel, wo er sich in einem Gebüsch neben dem Gebäude versteckte. Da es geschneit hatte, war seine Spur nicht schwer zu verfolgen.

Das Diebesgut im Gesamtwert von mindestens 5000 Euro war am Tatort zurückgeblieben. Bei der Tatortaufnahme wurde festgestellt, dass die Einbrecher vor dem Einsteigen Gebäude eine Videokamera mit einem Baseballschläger zerstört hatten. Insgesamt dürfte der Sachschaden bei mindestens 2000 Euro liegen. Darin enthalten sind auch Beschädigungen, die die Täter im Innern des Ladens durch Umherwerfen von Getränkedosen verursachten. Die Festgenommenen standen teilweise unter Alkoholeinfluss