Ein unberechenbarer Mann

"Ein Präsident vor dem vorzeitigen Aus? Überlegungen zu den ersten Monaten der Trump-Administration" hieß es am Mittwochabend in der Zweibrücker Versöhnungskirche. Zu dem Vortragsabend hatte Oberst a. D. Joachim Sanden als Vertreter der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. eingeladen. Gut 80 Zuhörer waren seiner Einladung gefolgt. Diplom-Politologe Wolfgang Stützer aus Tübingen bewies bei seinen Ausführungen zu Trump einen offenherzigen und sehr unmittelbaren Vortragsstil: "Ich bin jetzt zu alt, um politisch korrekt zu reden. Sie merken, ich rede Tacheles!" Stützer gilt international als ausgewiesener Experte für die deutsch-amerikanischen Beziehungen.

Seit Januar 2017 ist ein Immobilienmilliardär ohne jegliche politische Erfahrung der 45. Präsident der USA. Donald Trumps rechtskonservative Programmatik und aggressive Rhetorik verbreiten viel Ratlosigkeit. Nach dem ersten Vierteljahr der Amtszeit stellt sich laut Stützer der Präsident als "Kaiser ohne Kleider" dar. Einem hektischen Anfang folgte eine Reihe desaströser Rückschläge und Pannen. Statt "America First" zeigte sich Trumps Unfähigkeit, die Instrumente und Verfahren des amerikanischen politischen und administrativen Systems zielführend zu bedienen. "Da ist jetzt einer, der stört" bringt Stützer es auf den Punkt. "Trumpelhaft und als Tölpel wird er oftmals dargestellt, und seine Persönlichkeit biete dafür ja eine gute Vorlage" so Stützer. Was ist da passiert in den Staaten? "Ein Mann, der keine Erfahrung mit Politik hat, düpiert die etablierte Konkurrenz."

Die US-Bevölkerung sei enttäuscht von den Demokraten und es gebe einen Entfremdungsprozess zwischen den Eliten und denen, die nicht dazugehören. "Trump wurde Präsident mit ungeheuren Aussagen und immensen Versprechungen."

Dabei traf er auf eine tief sitzende Enttäuschung in der Bevölkerung. Er habe jedoch sicherlich Dealer-Fähigkeiten und einen guten Geschäftssinn. "Vielleicht führt das ja im Einzelfall zu überraschend guten Lösungen?" Es ist laut Stützer allerdings schwierig zu bewerten, was diesen Mann ausmache. Oder wie lange er durchhalten werde. Trump habe etwas Sprunghaftes, was es schwer mache, Konsequenzen bei ihm abzuschätzen. "Bei Trump können wir nur stochern! Noch schlimmer ist es nur in Nordkorea, was das angeht."