Ein Hauch von Winter

In dieser Woche klopft der Winter zumindest an die Tür, denn mäßig-kalte Luft aus Skandinavien wird in unsere Region transportiert. Feuchtegebiete, die in dieser Luftmasse enthalten sind, können zu Wochenbeginn für einige Schneeregenschauer sorgen.

Zur Wochenmitte gewinnt das Hoch etwas mehr an Einfluss auf unser Wetter und sorgt für einige Frostnächte. Bereits zum Wochenende scheint sich jedoch wieder Milderung durchzusetzen.

Montag: Heute dominieren meistens die Wolken. Nur selten blinzelt mal die Sonne hervor. Hin und wieder kann es etwas Schneeregen geben, in höheren Lagen eventuell auch etwas Schneefall. Dabei ist es mäßig-kalt. In der Nacht gibt es noch den einen oder anderen Schneeschauer bis in tiefere Lagen. Verbreitet ist mit Glätte durch überfrierende Nässe oder etwas Schnee zu rechnen.

Dienstag: Zu Tagesbeginn gibt es leichtem Frost. Tagsüber scheint neben dichteren Wolken immer wieder mal die Sonne. Nur noch vereinzelt fallen anfangs einige Flocken oder Tropfen. Der Nordostwind kann zeitweise etwas auffrischen.

Mittwoch: Heute scheint zunächst gelegentlich die Sonne. Im Tagesverlauf ziehen Wolken vorüber. Es bleibt jedoch trocken. Der leichte Nordostwind lässt einem die Luft kälter empfinden als sie tatsächlich ist.

Donnerstag: Nach frostiger Nacht wechseln sich Sonne und Wolken miteinander ab. Nur vereinzelt fällt etwas Schnee oder Regen. Die Temperaturen steigen tagsüber wieder etwas an.

Weiterer Trend: Am Freitag meistens recht freundlich und nachts frostig. Am Wochenende eher wieder grau und vor allem am Sonntag gelegentlich Regen oder Sprühregen. Es wird mild.

Michael Agne betreibt in Lambsborn eine Wetterstation.