Ein großer Horrorladen

Einer doppelten Herausforderung müssen sich die Darsteller beim Helmholtz-Musical „Der kleine Horrorladen“ stellen: gleichzeitig Singen und Schauspielern. Gar nicht so einfacht, stellten sie bei den Proben fest.

Die Musical-AG und die Band des Helmholtz-Gymnasiums führen am Mittwoch und Donnerstag, 8. und 9. Juli, jeweils um 19.30 Uhr, auf dem Schulhof des Helmholtz-Gymnasiums/Westpfalzhalle das Musical "Der kleine Horrorladen" auf. Gesamtleitung und Einstudierung der Sologesänge liegen in den Händen von Susanne Ludwig-Theisohn. Für die Inszenierung war Bernd Wilms zuständig. Alle Musikpädagogen der Schule waren ins Team eingebunden. "Mit der Theater-AG, die unter der Leitung von Anita Bischoff stand, haben wir hier nichts zu tun", erklärt Susanne Ludwig-Theisohn. "Es war mein persönlicher Wunsch, ein Musical dieses Jahr aufzuführen, weil einige Schüler der Oberstufe mir nächstes Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Das Projekt umfasst erstmals die gesamte Schulgemeinschaft von der Unter- bis zur Oberstufe." "Wir dachten nicht, dass Schauspielern und Singen gleichzeitig so anstrengend ist", sagten die neuen Musicalstars in spe.

Das Stück ist kein kleiner, wie der Titel verrät, sondern ein großer Horrorladen: Eine wuchernde fleischfressende Pflanze überzieht nimmersatt die Welt. Es ist ein aberwitziges und hintersinniges Stück mit herrlichen Einfällen und Melodien. Ein Stück, das nach Interpretation verlangt, zu Diskussionen anregt, ohne mit Symbolik überfrachtet zu sein. Eine witzige Szene wird sicher in Erinnerung bleiben: Eine schwierige Operation beim Zahnarzt verlangt nach Lachgas, aber nicht für den Patienten, sondern für den Zahnarzt, damit er in Hochform gerät. Sehr gut gespielt! Die Hauptrolle des Seymour spielen (in Doppelbesetzung) Konstantin Bonfert und Tobias Kafitz, die der Audrey Hanna Dahlem.

Der Eintritt kostet an der Abendkasse neun Euro, Schüler zahlen sechs Euro. Im Vorverkauf (Sekretariat, Pausenhof, Musikhaus Müller) kostet der Eintritt acht Euro (Schüler fünf Euro).